Das Bad als persönliche Wellness-Oase

19.01.2016 |  Von  |  Bad
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Das Bad als persönliche Wellness-Oase
3 (60%)
2 Bewertung(en)

Sein Badezimmer einzurichten, kann durchaus zu einer anspruchsvollen Aufgabe werden.

Immerhin gilt es hier, Ästhetik, praktischen Nutzen, maximalen Komfort und ein ökologisches, auf Nachhaltigkeit angelegtes Bewusstsein wortwörtlich unter ein Dach zu bringen. Wir erklären, wie das funktionieren kann.

Duschen oder Baden?

Statistiken zufolge ist es uns gelungen, den Verbrauch in den vergangenen 20 Jahren kontinuierlich zu reduzieren. Das liegt nicht zuletzt an einem verantwortungsbewussten Umgang mit der Ressource Wasser, sondern auch an modernen Sanitärtechnologien, die dies ermöglichen. Die tägliche Körperpflege dauert bei der Hälfte der Bevölkerung etwa eine halbe Stunde. Dabei ist Duschen beliebter als Baden – und auch umweltfreundlicher: Während ein Vollbad etwa 120-150 Litern entspricht, verbraucht man beim 10-minütigen Abbrausen unter der Dusche im Vergleich dazu nur 30 bis 40 Liter.

Funktion und Ästhetik

Das Bad als persönliche Wellness-Oase gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dabei entfernen sich die Trends immer weiter von traditionellen Raumkonzepten. Mehr denn je gilt das Badezimmer als Rückzugsort und privates Spa, in welchem man dem Alltag entfliehen und sich verwöhnen kann. So spielt neben der Funktion heute vor allem der ästhetische Aspekt eine zentrale Rolle: Während Waschplatz, Wanne, Dusche und Toilette früher lediglich ihren Zweck erfüllten, lassen sie sich heute nach persönlichem Geschmack gestalten und vereinen intelligente Funktionen mit attraktivem Design.


Dabei entfernen sich die Trends immer weiter von traditionellen Raumkonzepten. Mehr denn je gilt das Badezimmer. (Bild: © Anna Omelchenko - shutterstock.com)

Dabei entfernen sich die Trends immer weiter von traditionellen Raumkonzepten. Mehr denn je gilt das Badezimmer. (Bild: © Anna Omelchenko – shutterstock.com)


Dabei kommt auch das ökologische Bewusstsein nicht zu kurz: Statt einer Badewanne mit Whirlpool-Funktion stellen z. B. platzsparende Regenduschen eine Alternative dar. Weiche Konturen, sanfte Naturtöne und bedienungsfreundliche Konzepte tragen ganz individuell zum Wohlbefinden bei.

Per Knopfdruck

Moderne Technologien erlauben die Abwasserentsorgung per Knopfdruck und eröffnen als Fernbedienungselemente eine neue Dimension des Komforts. Gleichzeitig schaffen sie neue Möglichkeiten bei der Anordnung des Badezimmers. So ist es beispielsweise möglich, die Spültaste auch weiter entfernt vom WC zu installieren – dekorativ als Akzent in der Raumgestaltung oder aber diskret versteckt.

Grüne Oase

Ein Ort zum Wohlfühlen wird das Badezimmer aber erst mit der entsprechenden Dekoration. Doch nicht nur Muscheln, Kerzen oder andere Accessoires sorgen für den Wohlfühl-Faktor – auch Blumen können ein noch so kleines Bad in eine grüne Oase verwandeln und ein frisches Ambiente schaffen.



Viele Zimmerpflanzen mögen warme, feuchte Luft – das macht das Badezimmer zu einem idealen Standort für Blumen. Am besten eignen sich Arten, die in der feuchten Umgebung gut gedeihen können, wie etwa Orchideen, Farne oder Korbmarante (Calathea).

 

Artikel von: livingpress.de
Artikelbild: © Goodluz – shutterstock.com

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.


Ihr Kommentar zu:

Das Bad als persönliche Wellness-Oase

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.