Entspannt aufwachen mit Philips Wake-up Lights

08.09.2016 |  Von  |  Schlafzimmer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Entspannt aufwachen mit Philips Wake-up Lights
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Jeden Morgen die Sonne scheinen lassen: Mit den neuen Wake-up Lights ist das möglich, und man fühlt sich gleich erfrischter und entspannter. Die Wirkung auf den gesamten Vorgang des Aufwachens wurde sogar durch klinische Studien unabhängiger Wissenschaftseinrichtungen belegt. Demnach weckt das Wake-up-Light natürlicher auf und versorgt den Körper mit Energie. Das kann am Morgen für bessere Stimmung sorgen.

Philips bringt im September eine neue Wake-up Light-Reihe in trendigen Farben auf den Markt. Das Wake-up Light simuliert einen 30-minütigen Sonnenaufgang und leitet dadurch den Aufwachprozess auf natürlichere Weise ein. Durch die langsame Erhöhung der Lichtintensität wird der Körper stimuliert und das Aufstehen erheblich erleichtert. Natürliche Wecktöne oder das integrierte digitale UKW-Radio unterstützen zusätzlich den Vorgang.

Von der Natur inspirierter Sonnenaufgang

Bei den vier neuen Wake-up Lights erhöht sich die Lichtintensität des von der Natur inspirierten Sonnenaufgangs über 30 Minuten bis zu einem hellen, gelben Licht. Beim eleganten Top-Modell ändert das stufenweise heller werdende Licht zusätzlich seine Farbe: von einem sanften Morgenrot über Orange bis zu einem hellen Gelb. Die Sonnenaufgangszeit ist von 20 bis 40 Minuten variabel und die Schlummerfunktion schenkt dem Schlafenden weitere Minuten im Traumland.

Das Display ist quasi unsichtbar, lässt sich per Berührung steuern und die Helligkeit passt sich selbst der Umgebung an. Dank der 20 verschiedenen Helligkeitseinstellungen der LED-Lampe kommen sowohl Leseratten auf ihre Kosten, als auch diejenigen, die lieber bei ein wenig Licht einschlafen. Ebenfalls neu ist die Mitternacht-Lichtfunktion: Durch zweimaliges Tippen spendet dieses Modell ein gedämpftes, orangefarbenes Licht, das Orientierung in der Nacht bietet. Besonders praktisch: per USB kann auch das Mobiltelefon geladen werden.


Dieser Wecker sorgt für ein entspanntes Aufwachen. (Bilder: Philips)


Alle Infos auf einen Blick:

Philips Wake-up Light HF3506/30 (Rot), /20 (Blau), /10 (Weiss)

  • Natürliches Aufwachen mit 30 Minuten Sonnenaufgangssimulation
  • Nachttischleuchte mit 10 Helligkeitseinstellungen (max. 200 Lux)
  • Weckzeit inkl. Schlummerfunktion (neun Minuten)
  • Zwei natürliche Aufwachgeräusche (Vogelgesang) und digitales UKW-Radio
  • Vier Display-Helligkeitsstufen
  • Neues High End Design, Liteon SMD-LED-Lampe
  • Farbe: Rot / Blau / Weiss
  • Unverbindliche Preisempfehlung: CHF 159.90
  • Ab September 2016 im Handel erhältlich

Philips Wake-up Light HF3531/01

  • Farbige Sonnenaufgangssimulation (Rot-Orange-Gelb) einstellbar von 20 bis 40 Min.
  • Nachttischleuchte mit 20 Helligkeitseinstellungen (max. 300 Lux)
  • Zwei Weckzeiten inkl. Schlummerfunktion (neun Minuten)
  • Sieben natürliche Wecktöne inkl. zwei Naturgeräusche und digitales UKW-Radio
  • Selbstregulierendes ‚unsichtbares‘ Display mit autom. Helligkeitseinstellung
  • Lampentyp: LED
  • Mitternacht-Lichtfunktion
  • Ladefunktion für Mobiltelefone
  • Farbe: Weiss
  • Unverbindliche Preisempfehlung: CHF 249.90
  • Ab September 2016 im Handel erhältlich

 

Artikel von: Philips
Artikelbild: © Philips

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Entspannt aufwachen mit Philips Wake-up Lights

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.