Erster intelligenter Bürostuhl rollt automatisch

19.02.2016 |  Von  |  Büro
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Erster intelligenter Bürostuhl rollt automatisch
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Bürostuhl steht mal wieder nicht dort, wo er sollte – nämlich am Tisch? Normalerweise müsste man ihn nun von Hand dorthin schieben. Doch bei dem weltweit ersten intelligenten Bürostuhl, den der japanische Autohersteller Nissan präsentiert, ist das anders.

Inspiriert vom intelligenten Einpark-Assistenten, der unter anderem die Crossover-Modelle Qashqai und X-Trail selbständig in die Parklücke manövriert, rollt der Konzept-Stuhl vollautomatisch in die richtige Position – zum Beispiel vor dem Schreibtisch.

Der intelligente Bürostuhl ist 360 Grad beweglich. Vier an jeder Ecke des Zimmers montierte Kameras liefern ein Bild aus der Vogelperspektive. Das System erfasst damit die aktuelle Position des Stuhls und berechnet die schnellste Route, um ihn sicher zum gewünschten „Ort“ zu bringen. Dadurch lassen sich beispielsweise Konferenzräume vollautomatisch und ohne lästige Schlepperei bestuhlen. Nach einem Meeting können die Stühle auch selbstständig in die ursprüngliche Position am Konferenztisch zurückfahren, ein Heranschieben ist unnötig.

Mit dem Vorzeigeprojekt demonstriert Nissan, wie die bekannten Fahrzeugtechnologien alternativ im Alltag eingesetzt werden können – ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie: Nissan will Menschen das Leben mittels Technik erleichtern. Neben dem intelligenten Einpark-Assistenten nutzt das Konzept zwei Bestandteile des Nissan Safety Shields: die Technik des Around View Monitors, der mithilfe von vier rund um das Fahrzeug verteilten Kameras eine 360-Grad-Rundumsicht bietet, und die Bewegungserkennung. Der einzigartige Stuhl-Prototyp wurde in Zusammenarbeit mit dem Kreativteam BIRDMAN entwickelt.



Bereits im vergangenen Jahr präsentierte Nissan den Prototypen eines Crossover-Schreibtisches, nachdem ein Ingenieur des Nissan European Technical Centre alternative Verwendungszwecke für die automobilen Technologien gesucht hatte. Dank des Nissan Around View Monitors und der Bewegungserkennung erkennen Nutzer, wenn sich andere Personen dem Schreibtisch nähern. Der Müdigkeitswarner beugt Konzentrationsmängeln und gelegentlichen nachmittäglichen Produktivitätsverlusten vor.

 

Artikel von: Nissan Schweiz
Artikelbild: © Nissan

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Erster intelligenter Bürostuhl rollt automatisch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.