Feiner Studienabschluss: Furnierter Sekretär als Teil der Masterarbeit

08.05.2017 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Wenn doch jedes Studium solch ein beeindruckendes Ergebnis hervorbrächte: Tim zum Hoff vom Bereich Ubiquitous Design der Universität Siegen hat für seine Masterarbeit an der Folkwang Universität der Künste in Essen unter anderem ein Möbelstück kreiert, das mit attraktivem Design und feinstem Furnier aus dem Besten des Baumes aufwartet.

„Der von mir designte Sekretär ‚Kabinett‘ inszeniert das Furnier der Firma Wilfried Koch KG durch eine haptische Interaktion“, so zum Hoff über das Projekt. Doch was ist mit der haptischen Interaktion gemeint?

„Das ist ganz einfach. Ich habe das von mir verwendete feine Nussbaumfurnier in Interaktion mit der vorhandenen Beleuchtung gebracht. Simultan zum sanften Streichen über das Nussbaumfurnier werden die Fächer des Sekretärs beleuchtet.“

Damit wurde zweierlei erreicht: Das Furnier wirkt bereits optisch individuell und modern und das Darüberstreichen ermöglicht das Erfühlen der feinen Holzstruktur der Furnieroberfläche.

„Dadurch wird aus einem einfachen Schreibmöbel ein dekorativer Einrichtungsgegenstand zum Aufbewahren und für die Präsentation liebgewonnener Gegenstände und gleichzeitig entsteht ein emotionales Nutzungserlebnis“, so der Designer.

Zwar ohne Furnier, aber nicht minder erwähnenswert, ist auch der zweite Teil von Tim zum Hoffs Masterarbeit: Der Sekretär „Vlies“ ergänzt mit seiner Oberfläche aus Formflies das „Master-Paket“.

„Beide Sekretäre sind Teil der Masterarbeit meiner Designforschung im Folkwang Graduate Programm Heterotopia der Folkwang Universität in Essen“, so zum Hoff, dessen selbst gewähltes Forschungsthema „Haptik in Erlebnis- und Interaktions-Design“ mit den mit viel Aufwand designten Sekretären und dem schönen Furnier einen attraktiven Abschluss fand.




Gut zu wissen: Gezeigt werden die schönen Möbelstücke zusammen mit weiteren Exponaten auf der diesjährigen Messe interzum in Köln an einem zentral gelegenen Stand in Halle 4.2 – ganz in der Nähe des Standes der Initiative Furnier + Natur.

Damit präsentiert die Folkwang Universität einen Absolventen ihres neuen Studiengangs „Heterotopia“ und gleichzeitig wird dem Forschungsinteresse der Universität Siegen am Thema „Smart Furniture“ Rechnung getragen. Während der Messe sollen zudem Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern in der deutschen Möbelindustrie geknüpft werden.

 

Quelle: Initiative Furnier + Natur e.V.
Artikelbilder: Pia Kintrup, Essen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Feiner Studienabschluss: Furnierter Sekretär als Teil der Masterarbeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.