Kontrast und Nostalgie durch ein Ledersofa

27.08.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kontrast und Nostalgie durch ein Ledersofa
Jetzt bewerten!

Werkhallen, in denen klassische Möbel aus Eisen stehen, sind zu einer Rarität geworden. Inzwischen sieht die Arbeitswelt anders aus, ist digitaler und moderner geworden.

Eisenmöbel finden aber neue Fans, denn sie strahlen Nostalgie und eine raue Anmut aus. So hält ein neuer Trend Einzug ins Wohnzimmer: die Wiederverwendung von Werkstücken und Möbeln aus Metall. Eine Stehleuchte mit Reflektoren, eine Schultafel oder ein Garderobenständer, wie er auch am Werkstor stehen könnte, vermitteln einen ungewöhnlichen Look. Mitten in dieser Nostalgie-Welle steht dann ein Ledersofa, welches das raue Flair perfekt aufgreift.

Rauer Look durch ein Ledersofa

Leder wird oft bei Kleidung von Motorradfahrern und denen, die tough wirken wollen, verwendet. Glänzende Motorräder passen perfekt zum natürlichen Material und wir verbinden diese beiden Materialien miteinander. Leder und Metall, das gehört zusammen, obwohl es so gegensätzlich ist. Daher ist ein Ledersofa auch eine willkommene Ergänzung für den schlichten, industriellen Einrichtungsstil, der Elemente aus der Arbeitswelt aufgreift und auf Möbel aus Metall setzt. Wird die Ledercouch mit metallenen Beistelltischen odereiner Lampe im Bauhaus-Stil kombiniert, entstehen eine individuelle Einrichtungen, die Charme versprühen. Weitere tolle Accessoires sind Regale aus schwarz lackiertem Metall oder Holz, Bahnhofsuhren und breite Sideboards.


Ein nostalgisches Ledersofa vermittelt besonderes Flair. (Bild: © smena - Fotolia.com)

Ein nostalgisches Ledersofa vermittelt besonderes Flair. (Bild: © smena – Fotolia.com)


Deutliche Kontraste setzen

Der nostalgische Look setzt auf deutliche Kontraste. Dunkle Lampen heben sich von einer hellen Wand ab und ein heller Tisch wirkt gut mit grauen oder braunen Teppichen. Dieser farbliche Gegensatz kann auch beim Ledersofa angewendet werden. Wie wäre es mit Sofa in brauner Farbe, das vor einer hellen Wandtapete zur Geltung kommt? Oder mit einem weissen Ledersofa, das vor einer Wand in Erdtönen inszeniert wird? Die Betonung von Kontrasten und Gegensätzen von Hell und Dunkel lässt das Wohnzimmer zu einem Gesamtkunstwerk werden, das dank eines bequemen Sofas dennoch keine Behaglichkeit vermissen lässt.



Minimalismus als Stilvariante

Der bewusste Verzicht auf Schnörkel, die Abkehr von einem vollgestellten Raum und ein gezieltes Setzen von Akzenten sind die Merkmale des Minimalismus. Überflüssiges wird weggelassen, um das Wesentliche stärker hervortreten zu lassen. Einrichtungsgegenstände sollen nicht nur dekorativen Charakter haben, sondern auch funktional sein. Die Wohnung ist ganz auf den Bewohner abgestimmt. Der Verzicht auf Deko-Figuren, Bilder und Regale unterstützt das geradlinige Design. Das lederne Sofa wird in diesem Wohnraum zum zentralen Mittelpunkt. Ihre Wohlfühl-Oase bietet das, was sie verspricht: Erholung. Dort können Sie den Alltag hinter sich lassen und einen klaren Kopf bekomme. So gestärkt können Sie sich neuen Aufgaben widmen.

 

Oberstes Bild: © photogl – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kontrast und Nostalgie durch ein Ledersofa

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.