Mehr Privatsphäre – Sichtschutz für Balkon und Terrasse

13.08.2014 |  Von  |  Balkon & Terrasse, Garten
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mehr Privatsphäre – Sichtschutz für Balkon und Terrasse
Jetzt bewerten!

So angenehm ein Nachmittag oder Abend auf dem Balkon oder der heimischen Terrasse sein kann, so sehr stören dabei auch neugierige Blicke von der Strasse oder den Nachbarn. Damit man sich in den eigenen vier Wänden nicht ständig beobachtet fühlen muss, können Aussenbereiche mit einem schicken und praktischen Sichtschutz ausgestattet werden.

Zugleich auch ein Schutz vor Witterung

Der Sichtschutz am Balkon schützt nicht nur vor fremden Blicken, sondern zugleich auch vor der Witterung. Wind und zu starke Sonneneinstrahlung werden damit zumindest teilweise abgewehrt, was weiteren Komfort unter freiem Himmel ermöglicht. Je nachdem wie man sich schützen möchte, also beispielsweise zur Seite, nach unten oder nach oben, existieren verschiedene Möglichkeiten.

Eine Textilbahn, die am Geländer des Balkons befestigt wird, ist der Klassiker im Bereich Sichtschutz. Diese Bahn wird einfach über Knoten mit dem Geländer verbunden und wehrt damit neugierige Blicke von unten ab. Zugleich garantiert sie, je nachdem wie hoch sie angebracht wird, dass kleine Stücke, Spielzeug, Akten oder Unterlagen nicht durch das Geländer geweht werden. Gewissermassen erhöht die Textilbahn damit sogar die Sicherheit auf dem Balkon. Da sie lediglich über Knoten befestigt wird, kann sie bei Bedarf auch schnell wieder abgenommen werden.

Soll der Balkon zur Seite hin geschützt werden, empfehlen sich hierfür sogenannte Seitenrollos. Diese ähneln optisch und in ihrer Funktionsweise klassischen Rollos beziehungsweise Plissees, auch wenn sie keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten bieten. Das ist auf dem Balkon aber auch nicht notwendig, da das Rollo einfach an der Seite vom Balkon aufgespannt wird und damit gekonnt vor Blicken von unten und auf gleicher Höhe schützt. Die Rollos werden an einer Wand des Balkons mitsamt ihrer Halterung befestigt. Folglich müssen sie zum Entfernen wieder abmontiert werden, auch wenn sich das Rollo temporär jederzeit auch einklappen lässt.

Der Sichtschutz für den Balkon nach oben

Sollen Blicke von oben ausgeblendet werden, geht das am besten über eine Markise oder einen Sonnenschirm. Diese lassen sich in Windeseile ausfahren beziehungsweise ausklappen und verdecken das Sichtfeld von oben komplett. Praktischerweise sind es auch diese beiden Gerätschaften, die vor starker Sonneneinstrahlung schützen. Deshalb können eine Markise oder ein Sonnenschirm auch dann noch genutzt werden, wenn einfach nur die intensive Mittags- oder Nachmittagssonne abgeschirmt werden soll.

Mit diesen Sichtschutzvarianten für den Balkon ist Privatsphäre zu jedem Zeitpunkt garantiert. Selbstredend können diese drei Varianten auch miteinander kombiniert werden. Völlig abgeschottet werden sollte der Balkon, zugunsten eines freien Luftzugs, aber dann doch nicht.

 

Oberstes Bild: © Ulga – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Mehr Privatsphäre – Sichtschutz für Balkon und Terrasse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.