Vom IKEA-Sofa zur Designer-Couch

10.10.2016 |  Von  |  Accessoires, Wohnzimmer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Vom IKEA-Sofa zur Designer-Couch
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die beliebten IKEA-Möbel in einem ganz anderen, individuellen Design? Eine neue Partnerschaft macht es möglich: Die schwedische Designfirma Bemz arbeitet zu diesem Zweck dem renommierten Designhaus Romo zusammen. Das Unternehmen lanciert 14 Stoffe von Romo, aus denen IKEA-Möbelbezüge und andere Heimtextilien gefertigt werden.

Mit dem international gefeierten Designhaus Romo präsentiert Bemz einen weiteren renommierten Partner aus der Welt des Textildesigns. Durch die neue Zusammenarbeit stehen die zeitgemässen und qualitativ herausragenden Stoffe von Romo zum ersten Mal überhaupt auch für massgefertigte IKEA-Möbelbezüge zur Verfügung. Zum Beginn der Partnerschaft lanciert Bemz vierzehn ausgewählte Textilien aus der Linara-Kollektion von Romo. Die edlen Stoffe aus einem Leinen-Baumwollgemisch sind ab sofort für das gesamte Sortiment im Bemz Online Shop erhältlich.

Exzellente Qualität, aussergewöhnliches Design und zeitgemässe Farben: Das kennzeichnet den Designethos von Romo und kommt bei der meistverkauften Linara-Kollektion besonders gut zur Geltung. Die Stoffe aus einem hochwertigen Leinen-Baumwollgemisch haben ein extrem weiches Pfirsichhaut-Finish und einen edlen Antik-Look. Zehn ausgewählte elegante Farben dieses Klassikers lanciert Bemz ebenso wie vier Linara-Stoffe mit dem Cubis-Design –einem Muster mit einer stilvollen Verzahnung kleiner Quadrate. Alle Textilien sind auseinem Gemisch von 63% Baumwolle und 37% Leinen und maschinenwaschbar.


Romo – Linara und Cubis (Bilder: Bemz)


Die Linara-Textilien von Romo bei Bemz

Das in Grossbritannien beheimatete Designhaus Romo wird als Familienunternehmen in der fünften Generation geführt und bietet in seinen Showrooms rund um den Globus ein breites Sortiment an Designerstoffen, Tapeten, Stoffbesätzen und Accessoires an.

„Wir sind begeistert über die Partnerschaft mit Romo – einem der spannendsten Designhäuser weltweit“, sagt Bemz-Gründerin und CEO Lesley Pennington. „Mit einem ebenso talentierten wie erfahrenen Team hat Romo sich einen Namen gemacht für exzellentes Design und herausragende Produkte. Dabei spielt jeder einzelne bei Romo eine Schlüsselrolle im kreativen Prozess – von den innovativen Webexperten mit ihrer hohen Textilqualität bis zu den Künstlern mit ihren eigenen Mustern. Romo passt perfekt zu uns und zu unseren Kunden, die einen hohen Designanspruch haben.“

Auch Joacim Stigson, MD von Romo, freut sich über die besondere Zusammenarbeit: „Romo und Bemz teilen die gleiche Leidenschaft für Design, Qualität und Nachhaltigkeit. Bemz setzt auf 100% natürliche Materialien, die in Europa hergestellt werden, maschinenwaschbar sind und mit dem Anspruch an Perfektion gefertigt werden. Wir finden es grossartig, dass unsere bestverkaufte Leinen-Kollektion Linara nun im Bemz-Sortiment erhältlich ist. Linara bietet eine Qualität, die eine wunderschöne Optik und tolle Veredlung mit Haltbarkeit und Praxistauglichkeit vereint… und damit exakt dem Stil von Bemz entspricht!“

 

Artikel von: Bemz Medienbüro Deutschland
Artikelbild: © Bemz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Vom IKEA-Sofa zur Designer-Couch

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.