Vorhänge – vom praktischen Sichtschutz zum modischen Accessoire

04.11.2015 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Vorhänge – vom praktischen Sichtschutz zum modischen Accessoire
Jetzt bewerten!

Es gibt kaum noch eine Wohnung, die ohne Vorhänge auskommt. Doch Vorhänge sorgen nicht nur dafür, dass die Fenster weniger kahl wirken. Sie bilden einen Sichtschutz gegenüber dem Aussenbereich, unterstreichen den Stil der Möbel und haben sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem modischen Accessoire entwickelt.

Bei der Inneneinrichtung ist allerdings ein Unterschied zwischen dem Vorhang und der Gardine zu machen, der vor allem in der Länge liegt. Während Gardinen meist nur von der Decke bis zur Fensterbank oder höher reichen, fallen Vorhänge bis zum Boden hinunter.

Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist hierbei endlos. Beim Kauf der Vorhänge sollte vor allem auf den Zweck geachtet werden, den diese später erfüllen. Sollen sie einen Sichtschutz bilden oder vor Helligkeit schützen, muss vorrangig auf das Material und die Form geachtet werden. Sind die Vorhänge eher dekorativer Natur, steht der Stil der Wohnungseinrichtung bei der Auswahl im Vordergrund.

Vorhänge in den verschiedenen Räumen

Je nach Wohnraum erfüllt ein Vorhang einen anderen Zweck, der schon vor dem Kauf berücksichtigt werden sollte. Im Schlafzimmer steht vor allem der Sichtschutz im Vordergrund. Der Vorhang soll vor neugierigen Blicken schützen und teilweise auch den Raum in der Nacht verdunkeln, damit der Schlaf ungestört bleibt. Hier ist die Auswahl des Materials sehr wichtig; es muss blickdicht sein und kein Licht hindurchlassen.

Auch im Badezimmer möchte niemand beobachtet werden. Hier sollte daher die Möglichkeit gegeben sein, mit Gardinen und Vorhängen das gesamte Fenster zu verdecken. In der Küche hingegen sind die Fenster häufig klein und sollen nicht verdeckt werden. Lichtdurchlässige Materialien sind somit beim Kochen gefragt. Im Wohnzimmer und den anderen Wohnräumen sollte ein Sichtschutz vorhanden sein, wenn der betreffende Raum im Erdgeschoss liegt, denn in den Abendstunden möchten die wenigsten Menschen von Passanten beobachtet werden. Doch in diesen Räumen spielt auch der dekorative Aspekt der Vorhänge eine grosse Rolle. Sie sollen sich dem Stil des restlichen Raums anpassen und dennoch als individuelles Einrichtungselement in Erscheinung treten.


Vorhänge unterstreichen den Stil der Möbel. (Bild: Det-anan – Shutterstock.com)

Vorhänge unterstreichen den Stil der Möbel. (Bild: Det-anan – Shutterstock.com)


Zubehör für Vorhänge

Um den Umgang mit dem Vorhang praktischer zu gestalten oder seine Optik zu verändern, gibt es inzwischen das verschiedenste Zubehör. Beliebt sind seit vielen Jahren die Schleuderstäbe, die das Verschieben der Vorhänge leichter gestalten. Sie werden so am Vorhang angebracht, dass sie von innen nicht sichtbar sind, können bei Bedarf aber leicht hervorgeholt werden und verschieben den Vorhang, ohne ihn aus der Form zu bringen.

Eine beliebte Verzierung der Gardinenstangen ist der Dekohaken, der an den Enden der Stange angebracht wird und in den verschiedensten Formen die Gardinenstange elegant erscheinen lässt. Er kann jederzeit passend zur Gardinenstange ergänzt oder ausgetauscht werden.

Mit Raffspangen wird der Vorhang an einer beliebigen Stelle zusammengerafft und so ganz neu in Szene gesetzt. Die Spangen bilden somit eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, den Look der Vorhänge zu verändern, ohne gleich in neue Vorhänge investieren zu müssen.



Aktuelle Trends bei Vorhängen

Schiebevorhänge sind zurzeit sehr beliebt. Wenn die Sonne scheint, werden sie nach aussen gezogen, um das Licht hineinzulassen. Am Abend können sie dann zugezogen werden und bieten so einen idealen Sichtschutz für die Wohnräume.

Transparente und lichtdurchlässige Stoffe liegen aktuell im Trend. Wer trotzdem nicht auf seinen Sichtschutz verzichten möchte, wählt einen Stoff, der transparente und lichtundurchlässige Elemente kombiniert, beispielsweise im Streifen-Look. Als Druck auf dem Vorhang sind grosse Muster oder Abbildungen angesagt. Hierzu gehören unter anderem Blumenmuster, aber auch auffällige geometrische Muster wie Rauten.

Farben für Vorhänge gibt es in allen Nuancen, doch sie müssen sich auch dem Wohnraum anpassen. Beliebte Farben sind zurzeit vor allem Beerentöne und Lavendel. Wer es schlichter mag, greift zu Brauntönen wie Mokka. Trendbewusste setzen hingegen auf alle auffälligen Grüntöne.

 

Artikelbild: © PavelShynkarou – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Vorhänge – vom praktischen Sichtschutz zum modischen Accessoire

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.