Genial kolonial – das moderne Designer-Sofa im exotischen Rahmen

25.06.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Genial kolonial – das moderne Designer-Sofa im exotischen Rahmen
Jetzt bewerten!

Moderner Wohnstil lebt von individueller Gestaltung und kann, je nach Geschmack, modern bis traditionell ausfallen. Mit einem Sofa in Anlehnung an den Kolonialstil lässt sich eine Wohnung besonders gut individuell einrichten, denn um das schöne Stück herum lassen sich zahlreiche exotische Accessoires dekorieren. Wir stellen einige Gestaltungsmöglichkeiten vor.

Vom traditionellen Kolonialstil zum zeitgemässen Antik-Look




Unter Kolonialstil fasst man heute eine ganze Reihe von Entwicklungen im Möbelbau zusammen, die seit den ersten Eroberungen ferner Kontinente im 15. Jahrhundert stattfanden. Im Zuge der Kolonialisierung Süd- und Nordamerikas, Indiens und Afrikas brachten die europäischen Entdecker ihren Wohnstil mit, der später zu einem Mix aus barocken, klassizistischen, neogotischen und anderen Elementen führte. Typisch für das Sofa im Kolonialstil sind bis heute die geschwungenen, dick gepolsterten Armlehnen, Absteppungen sowie der sichtbare Einsatz von Polsternägeln. Heute findet der Kolonialstil seine moderne Umsetzung durch Leder mit Antik-Finish oder mehrfarbige Designs im Zusammenspiel mit Materialkombinationen.

Kolonial wohnen in traumhafter Exotik

Ein Sofa in Anlehnung an den Kolonialstil von artesi.ch wartet nur darauf, in einen exotischen Rahmen gestellt zu werden. Die Linie Chalet des Schweizer Polstermöbelspezialisten lässt sich nach Wunsch in verschiedenen Farben und Designs zusammenstellen. Die Ausführung in Velourslederoptik bietet beispielsweise eine zweifarbige Gestaltung mit hellem Umbra für den Korpus und Rostrot für Polsterkissen. Die Dekokissen sind mit Bezügen im Ethnostyle ausgestattet. Man kann sich diese Variante auf dicken, flauschigen Teppichen vorstellen, ergänzt durch eine Wohnwand aus Tropenholz oder Nussbaum sowie grossflächige Ölbilder mit Landschaftsmotiven ferner Kontinente.

Ein Sofa in Anlehnung an den Kolonialstil. (Bild: Hywit Dimyadi / Shutterstock.com)

Ein Sofa in Anlehnung an den Kolonialstil. (Bild: Hywit Dimyadi / Shutterstock.com)

Das englische Sofa als Mittelpunkt eines kolonialen Ambientes

Mit seinem Sofa Arlidown Chesterfield stellt artesi.ch traditionellen englischen Wohnstil vor, der als Zwei- oder Dreisitzer mit Steppung, Nagelung und bequem gepolsterten Armlehnen erhältlich ist. Der Antik-Look des braunen Echtleders wirkt ebenso anheimelnd wie originell. Als Ambiente zu der Used-Look-Optik lassen sich Accessoires mit Animaldessins arrangieren. Das Tigerfellimitat als Teppich, die Kuscheldecke mit Leopardenmuster und Kissen mit afrikanischen Batikmustern setzen interessante Kontraste zu der Lederkombination. Noch eine Spur nostalgischer und opulenter wird die Szene mit Porzellanelefanten oder -löwen.




Die moderne Polstergruppe umrahmt von Afrika-Accessoires

Der Name drückt es im Grunde schon aus: Das Sofa Mombassa von artesi.ch bietet bei einer modernen Linie exotisches Flair, und zwar durch die Antik-Optik des Leders und der Ziernähte. Mit diesem Modell lässt sich Kolonialstil zeitgemäss umsetzen, umrahmt von Palmen, afrikanischen Holzskulpturen, Masken oder anderen Mitbringseln von einer Reise auf den fernen Kontinent. Dasselbe gilt für das dunkle Ledersofa Tuschinski, dessen Steppung einen Retro-Look bietet, der sich wie die Kulisse eines 40er-Jahre-Films ausnimmt. Als Kontrast zu der massiven Ausführung bieten sich helle Accessoires an, beispielsweise Solitärmöbel aus Bambus oder Rattan. Obstschalen aus Messing, emaillierte Vasen aus Nordafrika, hell gemusterte Kissen mit Designs in Batikoptik runden das Ambiente ab.

Koloniale Akzente im Asia-Stil zum Sofa in zeitgemässem Design




Mit den modernen Polstermöbeln des Schweizer Anbieters designersofa.ch lässt sich Kolonialstil in der Kombination mit exotischen Möbeln realisieren. Klassisches Beispiel dafür ist der rote chinesische Hochzeitsschrank als Designelement. Die chinesisch anmutende Bodenvase und Seidenblüten ergänzen diesen Stil. Auf dem Sofa Orleans mit gesteppter Ledersitzfläche wirken Seidenkissen geschmackvoll. An der Wand rundet ein Dekor aus Bambusrollen mit asiatischen Schriftzeichen die Einrichtung ab.

Weit dezenter wirkt die Gestaltung von Wohnräumen mit dem Designer-Sofa Glandon, das aufgrund seiner modernen Steppelemente und der verstellbaren Rückenlehne nach adäquaten Ergänzungen verlangt. Ein Raumteiler aus Japanpapier oder Bambuslamellen tut hier seine Wirkung. Bodenleuchten mit klarer Linie und geprägt von asiatischem Minimalismus bilden den eleganten Rahmen zu dieser zeitgemässen Sitzgruppe. Als Ergänzung werden Klangschalen aus Messing auf dem Couchtisch aus Massivholz dekoriert. An den Wänden bilden Seidenfächer reizvolle Blickpunkte, die ihr Pendant in Kugelleuchten aus Papier finden. Ein Bronzebuddha rundet das Dekor ab.


Interessieren Sie sich für Content-Marketing? Dann fragen Sie Philipp Ochsner von der Agentur belmedia. Er informiert Sie gerne über das Leistungsangebot.


 

 

Oberstes Bild: © bikeriderlondon – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Genial kolonial – das moderne Designer-Sofa im exotischen Rahmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.