Das kleine 1×1 des Laminatkaufs

13.07.2014 |  Von  |  Büro, Entrée, Esszimmer, Wohnzimmer  | 
Lange Zeit galt Laminat als eine preiswerte Alternative für Menschen, die sich kein Parkett als Bodenbelag leisten konnten oder wollten. Diesen Ruf der zweitbesten Option hat es zu Unrecht noch nicht ganz abgelegt – denn inzwischen tun sich in Sachen Optik und Qualität neue Welten auf.

Laminat gibt es nicht nur als Holzimitat sowie im Fliesen- und Steindekor, sondern auch in allen Breiten, für Nasszonen, mit Oberflächen in 3D-Effekt oder mit ausgefallenen Dekomustern wie etwa bedrucktem Teekisten-Design. Für Allergiker kann Laminat ebenfalls eine heilsame Alternative zu Holzböden oder Teppich darstellen, da die versiegelte Oberfläche allergieauslösenden Mikroorganismen keinen Nahrungs- und Vermehrungsboden bietet.

Weiterlesen

Upcycling – nur bei Möbelstücken ein Trend

13.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Wer kennt nicht alte Möbelstücke im Keller oder auf dem Dachboden, die für die Innenraumgestaltung zu unansehnlich geworden sind. Sich von diesen kleinen Schätzen zu trennen, ist für viele Haushalte dennoch nicht möglich, so dass eine neue und moderne Einsatzmöglichkeit des Mobiliars gesucht wird. Das Anfertigen individueller Möbelstücke ist über die letzten Jahre zum Trend geworden und bringt einzigartige Unikate hervor, deren Alter nichts vom Charme des Mobiliars raubt. Der Trend des sogenannten Upcycling zieht sich dabei längst durch alle Designbereiche.

Mit Upcycling ist eine besondere Form des Recyclings gemeint, sodass mit diesem Einrichtungstrend sogar ein kleiner Beitrag zur Energiewende geleistet werden kann. Konkret geht es darum, alte Möbel nicht einfach zu entsorgen, sondern mit modernen und kreativen Ideen zu einem neuen Blickfang zu machen. Bereits das Lackieren in auffälligen Farben oder das Zusammensetzen von Regalen unterschiedlicher Stilrichtungen zu einem einzigen Schrank tragen zum Upcycling bei. Hierdurch entstehen Möbel, die perfekt in junge Haushalte hineinpassen und einer neuen Generation von Designern und Kunstliebhabern entsprechen.

Weiterlesen

Was unterscheidet Designermöbel von herkömmlichem Mobiliar?

13.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Für eine gehobene Inneneinrichtung in Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Küche wird seit Generationen auf die Qualität und den auffälligen Charakter von echten Designermöbeln vertraut. Liebhaber aussergewöhnlicher Objekte bei der Gestaltung von Haus oder Wohnung geraten ins Schwärmen, wenn von italienischen Designermöbeln oder anderen Markenprodukten renommierter Designer gesprochen wird. Vielen Möbelfreunden ist dabei nicht bewusst, was echte Designermöbel überhaupt auszeichnet und wie sich der Begriff über die Jahrhunderte gewandelt hat. In den letzten Jahrzehnten sind Möbel dieser besonderen Art sogar für den Normalbürger erschwinglich geworden und sichern eine besondere Einrichtung von Wohnung oder Haus.

Den Begriff Designermöbel zu erfassen, ist ähnlich schwierig wie beim Begriff Design selbst. Schliesslich besitzt jedes Möbelstück – egal ob echtes Unikat oder Serienprodukt – einen Designer, der das jeweilige Modell erfunden hat und hiermit die Inneneinrichtung von Haushalten bereichern möchte. Damit es sich um ein echtes Designerstück handelt, wird häufig der Vorsatz des Entwicklers und dessen Anspruch herangezogen, eine exklusive Besonderheit zu erschaffen. Der neuartige Charakter spielt hierbei eine wesentliche Rolle, ein Designermöbel sollte somit über eine Beschaffenheit oder Funktion verfügen, die herkömmliche Möbel der Kategorie nicht aufweisen und somit zu einer exklusiven Anschaffung machen.

Weiterlesen

Gartenpavillon – Charmanter Rückzugsort mit Atmosphäre

11.07.2014 |  Von  |  Garten  | 
Ein Pavillon verleiht Gärten einen ganz besonderen Charme – hier zaubern Sie sich einen idyllischen Sitzplatz zum Entspannen oder einen Platz zum geselligen Beisammensein mit Freunden. Die kleinen Pavillons gibt es in vielfältigen Grössen und Formen, in der Regel lassen sich die Modelle schnell aufbauen.

Die ideale Grösse des Pavillons ermitteln

Ob Sie sich einen kleinen persönlichen Rückzugsort oder eine Art zweites Wohnzimmer schaffen wollen, hängt von den persönlichen Wünschen ab. Im Handel erhalten Sie fertige Gartenpavillons aus unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Aluminium, Eisen oder Stahl. Bei der Auswahl des passenden Pavillons sollten Sie sich am Design Ihres Hauses orientieren. Zu einem schlichten Designhaus passt ein geradliniger Pavillon hervorragend, während zu einem Altbau eine romantische Gartenlaube aus Holz sehr schön wirkt. Bei vielen Modellen können Sie an den Gittern Kletterpflanzen emporranken lassen. Idealerweise wählen Sie einen Standort, der etwas vom Haus entfernt ist.

Weiterlesen

Kinderbetten: So wird das Zimmer zum Abenteuerspielplatz

11.07.2014 |  Von  |  Kinderzimmer  | 
Ein Kinderzimmer muss immer aufregend und bunt gestaltet sein. Betten sind eine sehr schöne Möglichkeit, die Stilrichtung vorzugeben. Ob als Hochbett oder in einer klassischen Bettform, die Möglichkeiten sind gross. Rutschen, Rennwagen und Prinzessinnenkutschen – schnell wird das Kinderzimmer zum Spielplatz und die Kinder erhalten eine angemessene Einrichtung.

Hochbetten sind nicht nur eine platzsparende Lösung, sondern überraschen auch mit immer neuen Gestaltungsideen. Ob mit integrierter Rutsche oder Schreibtisch, die Eltern geniessen eine grosse Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten. Bei der Auswahl sollte zum einen der Spassfaktor für die Kinder, zum anderen aber auch die Sicherheit beachtet werden.

Weiterlesen

Damit die Feier gelingt: Tische für eine festliche Tafel

11.07.2014 |  Von  |  Accessoires  | 
Steht eine grössere Feier ins Haus, kommt vielfach die Frage auf, wie eine festliche Tafel gestaltet werden kann. Nur die wenigsten Gastgeber besitzen überlange Esstische und können diese nutzen – die meisten stehen vor der Herausforderung, sinnvolle Lösungen mit vorhandenem oder einfach zu erwerbendem Mobiliar zu finden.

Im Garten ist’s recht einfach…

Ohne Frage: Bei Grillpartys im Garten, einem Barbecue oder ähnlichen Feiern kann man zumeist den Teller auf den Schoss stellen, in der Hand behalten oder ihn auf einem Sideboard oder einem ähnlichen Möbelstück abstellen. Doch für einen richtig feierlichen Anlass wie eine Hochzeit, eine Verlobung oder ein Jubiläum ist das nicht das Richtige. Hier ist ein Tisch unabdingbar, um eine festliche Tafel zu gestalten. Das Problem dabei: Oftmals ist der vorhandene Tisch nicht gross genug, um allen Gästen Platz zu bieten. Und der Extrakauf eines grösseren Exemplars ist in aller Regel keine Option und wirft zudem die Frage nach dem Verbleib des klobigen Möbelstücks nach der Feier auf. Insofern sind Alternativlösungen sehr gefragt.

Weiterlesen

Esszimmer – Treffpunkt für die ganze Familie

11.07.2014 |  Von  |  Esszimmer  | 
Gemeinsame Mahlzeiten scheinen im Trubel unserer Zeit mit den vielen unterschiedlichen Herausforderungen von Schule, Beruf und Haushalt immer seltener zu werden. Doch die Familienzeit am Esstisch ist extrem wichtig und sollte aus dem häuslichen Leben auf keinen Fall verschwinden. Mit einer einladenden Möblierung des Esszimmers kann dazu beigetragen werden.

Den Essbereich einladend gestalten

Schon seit Langem ist bekannt, dass gemeinsames Essen in vielerlei Hinsicht förderlich ist: Am Tisch, bei Speis und Trank, ist die beste Gelegenheit, sich über Vergangenes, Gegenwärtiges und Kommendes auszutauschen. Hier können die Befindlichkeiten, die Freuden und Sorgen der Familienmitglieder und von Freunden und Verwandten besprochen werden. Ausserdem lernen die Kleinen beim gemeinsamen Essen von den Grossen, wie man mit Messer und Gabel umgeht und freuen sich über jedes diesbezügliche Lob. Doch wie kann es gelingen, das Essen im Familienkreis zu einem festen Bestandteil im Tagesablauf werden zu lassen und Klein und Gross gemeinsam an einen Tisch zu bringen?

Weiterlesen

Balkonpflanzen vertreiben triste Betonwüsten

10.07.2014 |  Von  |  Allgemein, Garten  | 
Balkons werden seit jeher unterschiedlich wahrgenommen. Einerseits sind die Gehänge an der Aussenfassade nicht unbedingt schön anzusehen, andererseits sind sie gerade in der Stadt die einzige Möglichkeit, um auch ein wenig Natur im beziehungsweise am Wohnbereich zu erleben. Damit von Grossstadt und Beton zumindest am Balkon nicht viel übrig bleibt, lohnt sich die Anschaffung passender Pflanzen.

Betonwüsten und Grossstadtflair kurzzeitig ausblenden

Möglichkeiten, um den eigenen Balkon ein wenig oder gar merklich zu verschönern, existieren in durchaus ansehnlicher Zahl. So kann beispielsweise das Geländer schick gestrichen werden, während der Balkon selber mit feinen Outdoormöbeln bestückt wird. Auch kann man sich natürlich jederzeit an den Pflanzen des Nachbarn erfreuen – sofern diese denn vorhanden sind. Eine perfekte Lösung stellen all diese Möglichkeiten aber eben nicht dar, wenn es auf dem eigenen Balkon an Natur und Wohnlichkeit mangelt.

Weiterlesen

Amerikanische Wohnträume: Leben im US-Style

09.07.2014 |  Von  |  Allgemein, Esszimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer  | 
Sie schwärmen immer noch von Ihrer letzten USA-Reise und sind fasziniert von diesem Kontinent und seiner facettenreichen Ästhetik? Dann lassen Sie sich doch einfach auch in Ihrer Einrichtung von den Vereinigten Staaten inspirieren. Hier haben sich in den letzten Jahrhunderten verschiedenste Wohnstile ausgeprägt, die alle auf ihre Weise Charme und Charisma versprühen.

Besonders bekannt ist der Kolonialstil, der an die Gründerzeiten der Republiken erinnert und mit warmen Farben und viel Holz einhergeht. Dieses Design-Konzept kann auf zweierlei Arten umgesetzt werden. Entweder Sie entscheiden sich für einen eleganten Look, angelehnt an die Country-Clubs auf dem Land. Oder es zieht Sie mehr zu dem gerade so angesagten ‚Shabby Chic‘, der in Amerika auch als ‚Everyday Man’s Home‘ bekannt ist und eher an die Pionier- und Wild-West-Zeit erinnert. Letzteren können Sie durch die entsprechende Platzierung selbst restaurierter Möbel mit einem leicht verwaschenen, weissen Anstrich und hellen Fleckenteppichen auf Dielenböden oder entsprechend ausgewähltem Laminat perfekt erreichen.

Weiterlesen

Schlafzimmer für drei: Mit Baby im selben Raum

09.07.2014 |  Von  |  Schlafzimmer  | 
Kündigt sich Nachwuchs an, stellt sich schnell die Frage nach einem geeigneten Schlafplatz für den kleinen Sohn oder die kleine Tochter. Sofern das Kind nicht im eigenen Zimmer nächtigen soll, ist die Unterbringung im Zimmer der Eltern angesagt. Doch wie kann ein „Schlafzimmer für drei“ am besten eingerichtet werden?

Gerade beim Neugeborenen ist es vielfach das Beste, es in den ersten Wochen und Monaten im Schlafzimmer der Eltern unterzubringen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der neue Erdenbürger ist in direkter Nähe, was Mutter und Vater ein sicheres Gefühl gibt. Schläft das Kind entfernt in einem anderen Zimmer, sind viele junge Eltern oftmals etwas unruhig, weil sie nicht wissen, ob das Baby vielleicht weint oder sich die Decke über den Kopf gezogen hat. Ebenfalls positiv: Durch eine Unterbringung des Kindes im Elternschlafzimmer ist das Stillen für viele Mütter denkbar einfach, weil der kleine Sohn oder die kleine Tochter zum Trinken flugs ins Elternbett geholt werden kann. Auf diese Weise ist die Nachtruhe für alle Beteiligten angenehmer.

Weiterlesen