Perfekt im Wohnzimmer präsentiert: Fotos, Sammlerstücke & Co. im richtigen Licht

07.06.2014 |  Von  |  Wohnzimmer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Perfekt im Wohnzimmer präsentiert: Fotos, Sammlerstücke & Co. im richtigen Licht
Jetzt bewerten!

Nicht nur für Kunstliebhaber ist eine Ausstellung schöner Fotos, Gemälde oder auch von Sammlerstücken im privaten Heim ein Muss. Auch alle, die selbst derartige Werke erschaffen haben, suchen oft nach einer wirkungsvollen Möglichkeit für eine perfekte Präsentation ihrer Arbeiten, für sich selbst und auch zum Bestaunen für Gäste und Besucher. Mit ein paar guten Tipps und den richtigen Gestaltungselementen werden die Kunstwerke schnell ins rechte Licht gerückt.

Mit Set-up-Schienen, Regalen und Vitrinen

Gemälde, Kunstfotos oder eindrucksvolle Landschaftsbilder – zumeist werden derartige Stücke im Wohnzimmer oder im Flur untergebracht, um ihre gestalterische Wirkung auf die häusliche Atmosphäre möglichst gut zur Geltung zu bringen. Neben der Wahl geeigneter Aufhängungsmöglichkeiten wie Wandbefestigungen oder Schienensysteme trägt auch die Wahl der Anordnung und die Verwendung geeigneter Rahmen entscheidend zu einer wirkungsvollen Präsentation bei.




Erste Regel: Die Anordnung der Bilder muss zur Umgebung passen. So ist – gerade bei umfangreicheren Galerien – eine kluge Aufteilung zwischen Klein und Gross, Hoch- und Querformat sehr wichtig. Hier gilt es, ein wenig zu experimentieren. Vor allem in schmalen, niedrigen Räumen kommen gerade breite Bilder oder gar Panoramaaufnahmen besonders gut zur Geltung und entfalten eine besonders positive Wirkung.




Möglich sind auch flexible Anordnungen, die beispielsweise mit sogenannten „Set-up-Schienen“ eine veränderbare Gestaltung möglich machen: Auf diesen besonderen Aluminiumprofilen werden die Bilder nicht aufgehängt, sondern einfach nur aufgestellt. So kann man nicht nur bei den Gästen immer wieder für neue Überraschung sorgen, sondern auch sich selbst mit sehr geringem Aufwand zu einer neuen, frischen Wohnraumgestaltung verhelfen.

Doch nicht nur Fotos oder Gemälde warten darauf, gut ausgeleuchtet zu werden. Auch besondere Sammlungen wollen gut und wirkungsvoll in Szene gesetzt werden. Egal ob antike Münzen, besondere Mineralien oder Modellautos – in einer stilvollen Vitrine mit integrierter Beleuchtung kommen alle diese Exponate erst so richtig zur Geltung. Hierfür finden sich entsprechende Sammlervitrinen mit oder ohne Unterschrank oder als Wandmodell. Auch denkbar sind schmale und elegante Wandregale – alufarben, in Weiss oder Schwarz.

Stimmungsvolle Effekte

Sind die Bilder aufgehängt beziehungsweise alle Sammlerstücke an Ort und Stelle, geht es an die wirkungsvolle Ausleuchtung. Hierfür eignen sich neben den bekannten und bewährten LED-Einzelspots und stabförmigen Bilderleuchten vor allem flexible Lichtschienensysteme. Mit Gesamtlängen von teilweise mehr als zehn Metern sind einer punktgenau ausrichtbaren Anstrahlung der Fotos, Gemälde oder Exponate keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist es, bei der Wahl des passenden Systems die Raumgrösse im Blick zu behalten. Unnötig lange und damit aufdringlich wirkende Schienenstücke sollten vermieden werden.




Kommen Schienensysteme nicht infrage, leisten die schon erwähnten LED-Lichtspots gute Dienste. Sie sind – vor allem mit hochwertigen Modellen im Alu-Look oder in Mattschwarz – auch optisch ein Blickfang. Auf diese Weise angestrahlte Sammlerstücke – beispielsweise auf einem passenden Regal präsentiert oder in einem Diorama an der Wand – ziehen durch das stimmungsvolle Licht die Blicke der Besucher auf sich.

Sind schliesslich alle Bilder aufgehängt und alle Exponate in Vitrinen und Regalen aufgestellt sowie alle Leuchten und Spots positioniert, heisst es: Licht an für eine perfekte Darbietung der geliebten Kunstwerke!

 

Oberstes Bild: © Boyan Dimitrov – Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Aachen – im Zeichen Karls des Grossen › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Perfekt im Wohnzimmer präsentiert: Fotos, Sammlerstücke & Co. im richtigen Licht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.