Urban Gardening: grüne Inseln für Stadtbewohner und Städte

Es ist nicht leicht, sich beides gleichzeitig zu erfüllen: den Traum vom Stadtleben und den vom eigenen Garten. Die meisten Stadtbewohner können nur auf Balkon, Terrasse oder Fenstersims gärtnern – doch dabei lässt sich schon auf kleinstem Raum jede Menge erreichen.  Urban Gardening ist ein Trendwort. Geboren ist es aus der alten und tiefen Sehnsucht des Menschen, auf einem eigenen Stückchen Erde, und sei es noch so klein, etwas anzubauen. Die kleinen innerstädtischen Gartenwelten bringen nicht nur viel Freude und auf Wunsch leckere und gesunde Früchte, sondern verbessern auch das Wohn- und Stadtklima.

Weiterlesen

Mit einem einladenden Vorgarten Gäste begrüssen

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Vorgarten ist das Aushängeschild eines Hauses, er heisst Bewohner und Besucher willkommen. Vor der Erschaffung steht eine sorgfältige Planung der Aussenanlagen. Wichtig ist, dass der Garten zum Stil Ihres Hauses passt und mit dem Vorgarten Ihres Nachbarn harmoniert. Zudem spielt die Himmelsrichtung bei der Pflanzenauswahl eine entscheidende Rolle. Gerade bei eng zusammenstehenden Häusern oder Doppelhäusern empfiehlt sich eine gemeinsame Gestaltung mit dem Nachbarn – wenn Sie auf einen Zaun oder eine Hecke verzichten, wirkt der Garten deutlich grosszügiger. Wollen Sie eine Abgrenzung zum Nachbarhaus errichten, wirkt eine Hecke freundlicher als ein Zaun oder eine Mauer. Alternativ lassen Sie am Zaun eine Kletterpflanze emporranken – das erspart Ihnen das jährliche Heckeschneiden! Zudem sollten Sie bei der Planung die Integration von Mülltonnen oder Fahrradständern berücksichtigen.

Weiterlesen

Englischer Rasen oder Blumenwiese? Eine kleine Entscheidungshilfe

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Hausbau geht in die finale Phase, die letzten Arbeiten sind zu erledigen, und der Umzug steht kurz bevor. Froh, dass unser Heim endlich Gestalt annimmt, stehen wir schlussendlich nur mehr vor einer grossen Entscheidung: Bevorzugen wir einen perfekten englischen Rasen oder neigen wir eher zur natürlichen Blumenwiese? Erfahren Sie hier mehr über diese beiden Gartengestaltungsmöglichkeiten. Der englische Rasen – die noble Art des Gartens Spiessig, akkurat, steril – ist ein englischer Rasen nicht Sinnbild eines langweiligen bürgerlichen Lebensstils? Und doch sehnen wir uns danach, Teil einer gehobenen Mittelschicht zu sein. So ist diese Art der Gartengestaltung auch ein Statussymbol, das es zu erreichen gilt. Wer einen englischen Rasen anlegen will, hat ziemlich viel Arbeit zu leisten. Noch mehr Arbeit ist es jedoch, ihn gut zu pflegen.

Weiterlesen

Eine individuelle Gartengestaltung mit Stil: Tipps für neue Wege zum Traumgarten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Gerade im Sommer bedeutet es für viele Menschen ein Stück Lebensqualität, den Wohnraum nach aussen in den Garten zu verlegen. Hier kann ein Ort zum Entspannen, Träumen und gemeinsamen Geniessen mit Freunden entstehen, wenn die Blicke auf ein individuell entwickeltes Gartenkonzept schweifen, das zum Wohlfühlen einlädt. Und letztlich ist ein stilvoll gestalteter Garten immer auch eine Visitenkarte für die eigenen geschmacklichen Ansprüche. Im Grunde ist es ganz einfach, ein stimmiges Gartenkonzept zu entwickeln. Egal, ob Sie einen Garten nach einem Umzug neu gestalten oder einen vorhandenen zu neuem Leben erwecken möchten, die folgenden Tipps zeigen Ihnen praxisnah, wie Sie auch ohne Expertenkenntnisse vorgehen können. Stil und Geschmack hat genau das Konzept, das Ihnen zusagt. Setzen Sie Ihre eigenen Wünsche und Standards, und schon entsteht ein sehr individuelles Gartenkonzept mit viel Persönlichkeit. Was kann sich ein Gastgeber mehr wünschen, um Gästen ein Gefühl des Willkommenseins zu vermitteln?

Weiterlesen

Zehn Tipps, wie Sie den Wiederverkaufswert Ihres Hauses steigern

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Manche Häuser werden für die Ewigkeit gekauft. Wenn Sie Ihr Zuhause jedoch ebenso sehr als Heim wie als Investition betrachten, sollten Sie auf kurz- und mittelfristige Strategien achten, mit denen Sie den Hauswert und Eindruck auf eventuelle Käufer optimieren können. Denn diese müssen in der Schweiz zwar immer liquider werden, sind aber auch dementsprechend anspruchsvoll. Die Massnahmen reichen von kosmetischen Details bis zu prinzipiellen Entscheidungen. In der Summe können unsere zehn Tipps Ihnen dabei helfen, realistisch und ergebnisorientiert in Ihre Immobilie zu investieren. 1. Keine Experimente mit der Fassadenfarbe Für Häuser gilt der Spruch genauso wie für alles andere: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck – und der ist nun mal äusserlich. An und für sich ist die Fassadenfarbe eine schnell veränderliche Komponente, wenn ein Käufer wirklich an Bausubstanz, Lage etc. interessiert ist – sollte man denken. Tatsächlich haben Umfragen anhand von Computersimulationen ergeben, dass die Hausfarbe eine ausschlaggebende Wirkung auf potenzielle Interessenten hat. Dies gilt vor allem dann, wenn sie das Haus deutlich von der Umgebung ab- und damit ausgrenzt. Wenn Sie in den kommenden Jahren verkaufen wollen, dann wählen Sie eine für Ihr Viertel typische Fassadenfarbe, die eine neutrale Betrachtung der Architektur erlaubt.

Weiterlesen

Die beruhigende Wirkung des Wassers stilbewusst in Szene setzen: Ein Gartenbrunnen macht es möglich

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Jeder Mensch, ganz gleich welchen Alters, kennt und schätzt die beruhigende Wirkung des Wassers. Sei es das sanfte Wellenrauschen bei einem Spaziergang am Meer oder das gemächliche Plätschern eines Bachs, die beruhigende Wirkung des nassen Elements ist unverkennbar. Insofern spricht mit Blick auf eine einladende und zum Wohlfühlen ausgelegte Gartengestaltung sehr viel dafür, das Element Wasser spielerisch bzw. designtechnisch mit in die Gestaltung des Aussenbereiches einzubeziehen. Moderne und facettenreiche Gartenbrunnen bieten hierzu vielfältige Verwirklichungsmöglichkeiten, die auf Wunsch auch mit stimmungsvollen Lichteffekten kombiniert werden können. Wer in puncto Wellness-Atmosphäre in seinem Aussenbereich nichts dem Zufall überlassen will, beweist mit einem sehenswerten Gartenbrunnen viel Geschmack. Und mit Sicherheit wird auch der Besuch angesichts des neuen Blickfangs entzückt reagieren.

Weiterlesen

Formenfrohe Solarlampen als Highlights der sommerlichen Gartendekoration

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Für die meisten Garten- oder Terrassenbesitzer gibt es nichts Schöneres, als an lauen Sommerabenden nach langen Arbeitstagen bei einem guten Glas Wein an der frischen Luft zu relaxen. Eine solche Erholungsphase als Ausgleich zum stressigen Alltag ist umso wohltuender, je ansprechender der Aussenbereich mit hochwertigen Gartenmöbeln, üppig blühenden Pflanzen und stimmungsvollen Beleuchtungskonzepten aufgewertet wird. Nicht nur im Innenbereich erweist sich gemütliches Licht als essenziell für eine behagliche Wohlfühlatmosphäre. In den Vorgärten der Schweiz sind in den letzten Jahren immer mehr Solarlampen zu erblicken, die sich bei Eintreten der Dämmerung durch einen integrierten Sensor automatisch einschalten. Die Beliebtheit von Solarlampen in der modernen Gartengestaltung erklärt sich neben günstigen Anschaffungspreisen vor allem mit der Verwendungsflexibilität, denn die kabellosen Lampen können überall schnell platziert werden, indem sie etwa in die Erde gesteckt werden. So können Wege oder Blumenkübel abends stimmungsvoll illuminiert werden, ohne dass es grosser Technikinvestitionen bedarf.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});