Die Nase wohnt mit: Dufte Ideen fürs Zuhause

Sorgfältig ausgewählte Beleuchtung, die ganz persönlichen Lieblingsfarben und eine geschmackvolle Auswahl an dekorativen Elementen und Accessoires – das sind die Elemente des Wohlfühl-Faktors im eigenen Zuhause. Doch ob wir uns in den eigenen vier Wänden wohlfühlen oder nicht, hängt auch von dem Geruch ab, der dort herrscht. Tatsache ist: Nicht alle Alltagsgerüche sind angenehm. Wer möchte beispielsweise die ganze Zeit den Geruch von gebratenem Fisch ihn der Nase haben? Wir verraten die besten Tipps für ein duftes Zuhause.

Weiterlesen

Gehen Sie üblen Gerüchen in Wohnräumen auf den Grund

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Natürlich – es ist zunächst unangenehm und vielleicht auch peinlich: Sie stellen fest, dass es komisch riecht in Ihrer Wohnung. Auch spontanes Lüften verbessert die Situation nur wenig. Komischer Geruch kann nicht nur lästig sein, er kann auch auf Gefahren oder gesundheitsschädliche Einflüsse hinweisen. Daher sollten Sie bei Geruchsbelästigung systematisch vorgehen. Das Wichtigste vorab: Wenn Sie zum Heizen oder Kochen Hausgas verwenden und starken Schwefelgeruch wahrnehmen (wie faule Eier mit Knoblauch), dann ist Gefahr durch ausströmendes Erdgas im Verzug. Jetzt müssen Sie alles unterlassen, das offene Flammen verursacht (Kerzen, Zigaretten) oder Funken (Elektrik, Lichtschalter, Telefone). Drehen Sie den Hauptgashahn ab, öffnen Sie die Fenster und verlassen Sie dann Haus oder Wohnung. Alarmieren Sie von draussen die Feuerwehr.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});