Alles für die Katz: Wohn- und Spiellandschaften für Haustiere

Wie viele Möbel braucht ein Haustier? Eigentlich gar keine. Aber das bedeutet nicht, dass Hund, Katze und Co. keinen Sinn für Einrichtungsgegenstände haben. Für Tiermöbel vom Hundebett bis zum Kratzbaum gibt es einen riesigen Markt – aber da das Tier sich sein Lieblingsstück nicht selbst aussuchen kann, orientieren sich die Hersteller vor allem am Menschen. Zum Wohnen im klassischen Sinn nutzen viele Haustiere einfach die Möbel „ihrer“ Menschen. Nicht immer wird das gern gesehen: Viele Tierhalter kaufen oder bauen spezielle Tiermöbelstücke vor allem in der Hoffnung, Haare oder Kratzspuren vom teuren Sofa, Sessel oder der Tapete fernzuhalten. Ob die Rechnung aufgeht, hängt vor allem davon ab, wie das neue Möbelstück beim Haustier ankommt. Wird es nicht akzeptiert, war der Aufwand für die Katz.

Weiterlesen

Tipps für ein tiergerechtes Zuhause

Viele Menschen können sich ein Leben ohne ein geliebtes Haustier nicht mehr vorstellen, so dass Legionen von Katzen, Hunden und zahlreichen anderen Kleintieren Schweizer Wohnungen und Häuser bevölkern. Laut Angaben des Bundesamtes für Statistik besitzen circa 30 % aller Haushalte in der Schweiz mindestens ein Tier. Darunter finden sich neben knapp 1,4 Millionen Katzen und mehr als einer halben Million Hunde auch Fische, Nager und Vögel. Nicht alle Tierbesitzer haben das Glück, eine eigene Wohnung oder gar ein Haus mit Garten zu besitzen. Vielmehr müssen sie sich mit wenig verständnisvollen Vermietern oder verärgerten Nachbarn auseinandersetzen. Zudem eignet sich nicht jedes Tier für eine Wohnungshaltung gleich gut. Wie sich Lifestyle und Tierliebe vereinbaren lassen und worauf Sie bei der Einrichtung eines tiergerechten Zuhauses achten sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Weiterlesen

Bei der Einrichtungsplanung auch an das Haustier denken

Guter Geschmack ist bei der Einrichtung einer neuen Wohnung das A und O. Schliesslich will man sich in dem neuen Ambiente wohlfühlen. Achten Sie beim Aufstellen der Möbel aber unbedingt auch darauf, dass sich Ihr geliebtes Haustier wohlfühlt. Wenn es ans Einrichten der neuen Räumlichkeiten geht, hätten Lumpi, Miezi & Co. sicherlich auch gerne ein Mitspracherecht. Denn auch sie wollen sich in ihrem neuen Zuhause rundum gut fühlen.

Weiterlesen

Kabelsalat adé: Tipps und Tricks gegen freiliegende Kabel

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nicht immer lässt sich die Kabelunterbringung durch entsprechende Möbelvorrichtungen lösen. Aber zu wilden Knäulen verknotete Kabel und sich durch den ganzen Raum ziehende Stränge sind nicht nur unschön, sondern können auch zu echten Stolperfallen werden. Herausgerissene Kabel verkürzen die Lebenszeit von Geräten und verursachen schlimmstenfalls Kurzschlüsse. Gerade in Haushalten mit Kindern, älteren Menschen und nagesüchtigen Haustieren sind unter Strom stehende Kabel gefährlich. Sie bieten ausserdem Staub und Fuseln eine Heimstatt und machen jeden Versuch, ein Kabel einem Gerät zuzuordnen, zu einem frustrierenden Ratespiel. Zeit, sich der Sache anzunehmen! Mit unseren Tipps und Tricks bringen Sie schnell Ordnung in das Kabelgewirr. Kabel, die wie etwa Telefonkabel über längere Zeit statisch am selben Ort bleiben, können mit Kabelclips oder Schellen oberhalb der Fussleiste an der Wand angebracht und unter Umständen überstrichen werden, wenn sie mit der Wandfarbe zu sehr kontrastieren. Tun Sie dies allerdings zuvor, damit das Kabel nicht mit der Wand verklebt und beim Entfernen Stücke der Tapete mitreisst. Versuchen Sie immer, das Kabel um den gesamten Türrahmen herumzuführen und nur dann in eine Fussleiste unterhalb des Türbogens zu integrieren, wenn nicht anders möglich.

Weiterlesen

Pflanzen machen die Wohnung komplett

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schicke, individuelle Möbel, eine tolle Wand- und Bodengestaltung, schöne Gardinen und Vorhänge, das passende Licht, gekonnt platzierte Accessoires, und trotzdem fehlt in der Wohnung noch etwas. Zimmerpflanzen bringen neben ihrer natürlichen Ausstrahlung auch ein Plus an Lebendigkeit und Individualität in jeden Wohnraum. Von der Küche über das Wohnzimmer bis zum Bad strahlen Grün- und Blühpflanzen eine Atmosphäre aus, die jede Wohnung erst so richtig bewohnt wirken lassen. Und auch im Kinderzimmer oder Schlafzimmer ist für so manche Topfpflanze immer ein guter Platz zu finden. Ob üppig wie im Urwald oder dezent mit einer charmanten Zurückhaltung, Blumen, Blüh- und Grünpflanzen bieten in jeder Wohnung das gewisse Extra, auf das nicht verzichtet werden sollte. Pflegeleichte Sukkulenten wechseln sich ab mit kurzlebigen Schnittblumen oder ausdauernden Grünpflanzen entsprechend dem individuellen Wohnstil.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});