Eine Bruchsteinmauer bringt südliches Flair in den Garten

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Sommer ist vorbei. Der Herbst marschiert mit grossen Schritten Richtung Winter. Die letzten Gärtner stehen auf ihren Grundstücken und benutzen einen Laubrechen. Bald ist die letzte Arbeit getan, das Mobiliar winterfest gemacht, das letzte Blatt aufgerecht. Und das Wetter? Trocken, warm, spätsommerlich. Da kriegt der Gärtner Lust auf eine Extrarunde. Er setzt sich auf den schönsten Platz im Garten, die Holzterrasse, und lässt den Blick schweifen. Selbst ein Teich wurde letztes Jahr angelegt. Aber daneben gilt es, eine Böschung abzustützen. Oder ein Hochbeet neu einzufassen. Eine Bruchsteinmauer würde den Naturschauplatz Garten perfekt machen. Bruchsteinmauern erinnern uns an die gute alte Zeit, als Handwerker mit Musse und Berufsstolz Schicht um Schicht der unregelmässigen Steine zu ganzen Häusern legten. Eine Bruchsteinmauer ist ein Kunstwerk der Geduld und ein ästhetischer Genuss in ihren verschiedenen Formen und Farbschattierungen. Und sie ist gar nicht so schwer selbst herzustellen. Sie müssen ja nicht gleich einen zwei Meter hohen Sichtschutz zu stapeln versuchen. Hier eine kleine Anleitung für eine 1,2 Meter hohe Trockenmauer.

Weiterlesen

Einen Gartenteich anlegen – das neue Schmuckstück im eigenen Reich

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Ein Gartenteich bringt Leben in den Garten, vor allem wenn er schön bepflanzt ist und gut gepflegt wird. Die Anlage ist gar nicht so schwierig. Wenn Sie einige Tipps beherzigen, können Sie sich schon bald an Ihrer kleinen Oase erfreuen. Der richtige Platz für den Teich Die Wahl des Standorts spielt eine entscheidende Rolle für einen gut funktionierenden Gartenteich: Die Pflanzen brauchen ausreichend Licht, um gesund zu wachsen. Aber die Sonne darf auch nicht den ganzen Tag auf den Teich scheinen, sonst bilden sich Algen und das Wasser heizt sich zu stark auf. Ideal ist ein halbschattiger Standort, mit einigen Bäumen oder Büschen in der Nähe. Diese sollten einige Meter entfernt stehen, damit nicht dauernd Pflanzenteile ins Wasser fallen. Günstig ist zudem ein Standort in der Nähe einer Sitzgruppe oder Bank. Zumindest sollte genügend Platz für eine nachträgliche Sitzgelegenheit vorhanden sein.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});