Wohnen mit Latex – darf es etwas mutiger sein?

Latex wurde ursprünglich aus dem Saft des Kautschukbaumes gewonnen, kann mittlerweile aber auch synthetisch hergestellt werden. Während dieser Saft noch formbar und sehr dickflüssig ist, wird er durch ein spezielles Verfahren ausgehärtet, um dann das Latex zu ergeben, wie man es von Kleidung, Accessoires und neuerdings auch Möbeln kennt. Wer genau aufpasst, wird mit Sicherheit feststellen, dass sich bereits einige Latex-Elemente im Eigenheim befinden. Das könnte zum Beispiel die Matratze sein, aber auch Wandfarbe, die sich dadurch auszeichnet, dass sie nur noch sehr schwer zu überstreichen ist. Selbst Klebstoff könnte Latex enthalten, genau wie auch einzelne Beschichtungen auf Möbelstücken.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});