Einzigartig, wohnlich, schräg: Menschen und ihre Esszimmermöbel

Die Debatte findet am runden Tisch statt, entschieden wird am Tisch in grün. Nicht alle sitzen auf Stühlen, denn die nicht all zu wichtigen Dinge werden oft auf die lange Bank geschoben. Es zeigt sich: die Esszimmermöbel sind längst nicht nur in der Wohnkultur, sondern auch im alltäglichen Sprachgebrauch tief verwurzelt. Und so könnte man annehmen, die Möbel selbst bleiben sich in ihrer äusseren Erscheinung ebenso treu wie in ihren ursprünglichen häuslichen oder rhetorischen Funktionen. VDM erklärt, warum dies nicht so ist und welche kreativen Neuerungen bei Tischen, Stühlen & Co. zu erwarten sind.

Weiterlesen

Einer für alles: Philippe Starck

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Eigentlich sollte sich ja jeder auf das beschränken, was er am besten kann. Und so sind auch die meisten Architekten, auch die Stars der Branche wie Norman Foster oder Daniel Libeskind, ausschliesslich als Gestalter von Häusern und Gebäuden im Einsatz. Und Möbeldesigner sind normalerweise auf den Entwurf von Möbeln spezialisiert. Es gibt jedoch wenige Talente, die beides perfekt beherrschen. Eines davon ist der Franzose Philippe Starck. Und es gibt noch weniger Designtalente, die zusätzlich noch gebrauchsfähige Alltagsgegenstände entwerfen und entwickeln. Von der Zitronenpresse über Badearmaturen bis zu Motorrädern. Philippe Starck beglückt die Welt seit 1970 mit seinen Entwürfen und macht jene dadurch jeden Tag ein bisschen schöner: mit seinen Gebäuden, seinen Haushaltsgegenständen, vor allem aber mit den von ihm entworfenen Möbelstücken.

Weiterlesen

3-D-Raumplaner – was bringen sie wirklich?

Sollen Räume neu eingerichtet oder umgestaltet werden, leistet ein 3-D-Einrichtungsplaner wertvolle Dienste. Er bietet die Möglichkeit, bei der Planung entstehende kreative Ideen zunächst virtuell auszuprobieren und festzustellen, ob die Einrichtung hinsichtlich Farb- und Formgebung auch ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Was leistet ein 3-D-Raumplaner? Beim Rundgang durch ein Möbelhaus stösst unser Vorstellungsvermögen schnell an seine Grenzen: Im Schauraum sieht die Kommode zwar schick aus, aber passt sie in Farbe und Form auch zum übrigen Mobiliar? Derartige Fragen können mit einem 3-D-Raumplaner in Sekundenschnelle beantwortet werden. Um ein möglichst realitätsnahes Ergebnis zu erhalten, müssen zunächst die genauen Masse des Raumes sowie die exakte Position sämtlicher Türen und Fenster in eine Menümaske eingegeben werden. Sodann werden schrittweise sämtliche Einrichtungsgegenstände per Mausklick im virtuellen Raum platziert.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});