Antikes Mobiliar: Wenn der Zahn der Zeit an alten Erbstücken nagt

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wirklich alte Möbel sind viel zu schade, um sie zu Kleinholz zu verarbeiten. Die Relikte vergangener Zeiten erzählen Geschichten, besitzen Charme und Stil und eine gewisse Patina, die nicht wegpoliert werden kann. Als antik gelten Möbelstücke, die mindestens 100 Jahre alt sind. Doch wer hilft, wenn das Erbstück der Grossmama in die Jahre gekommen ist und Risse, Wurmstiche und Wasserflecken aufweist? Möbelrestauratoren erhalten einzigartige und unwiederbringliche Werte und verhelfen alten Möbeln zu neuem Glanz. Durch eine fachgerechte Möbelrestauration wird versucht, den historischen Charme des Möbelstücks, die sogenannte Patina, und damit seinen Wert zu erhalten oder gar zu steigern. Das gelingt durch respektvolle und zurückhaltende Arbeitsweise unter Anwendung alter, fast vergessener Techniken des Möbelhandwerks und hat natürlich seinen Preis. Ein Restaurator kann mit einem Kunsthandwerker verglichen werden. Er wird jedes Werkstück als ganz persönliches Gesellenstück betrachten.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});