Mit Designermöbeln das traute Heim zur Style-Oase machen

Die Wohnungseinrichtung ändert sich mit der Lebensphase. In Jugendzimmern wird meist noch wenig Wert auf stilistische Homogenität gelegt, während die Domizile junger Erwachsener diesen Wunsch schon stärker ausdrücken - nur fehlt zur perfekten Umsetzung meist noch das Geld. Doch steht man ein paar Jahre in Lohn und Brot, rücken auch Einrichungsgegenstände jenseits Preisspanne der bekannten Discounter und globalen Möbelketten in den Bereich des Möglichen. Ihr Unterschied: Ihr Design drückt Individualität, ihre Verarbeitung Langlebigkeit aus. Designermöbel sind der Schlüssel zu einer Welt völlig anderen Wohnens.

Weiterlesen

So wird aus der Einzimmerwohnung ein gemütliches, funktionales Zuhause

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Gerade wenn es um ein gemütliches Zuhause geht, stellen viele den Anspruch an grosszügige Räume, die lichtdurchflutet und behaglich eingerichtet sind. Doch was tun, wenn die Raumverhältnisse diesen Vorstellungen nicht entsprechen können und man sich mit einer kleinen Wohnung zufrieden geben muss? Damit Platzprobleme keinen Einfluss auf das Wohngefühl haben, helfen kleine Tricks und vor allem flexible Möbel, damit Behaglichkeit und Funktionalität doch noch Einzug halten. Einrichtung muss praktisch sein Gerade bei kleinen Räumen gilt es, ein Maximum an Nutzung zu erzielen. Damit sind Möbelstücke, die gleich mehrere Funktionen erfüllen, mehr als gefragt. Ein schickes Schlafsofa etwa, das abends mit einem Handgriff zum Bett umgeklappt wird, ist mehr als praktisch und sieht dazu noch gut aus. Denn die Vielzahl an unterschiedlichen Designs und Stoffen machen es möglich, dass man sich hier nicht nur ein funktionale Sitzmöbel für untertags aufstellt, sondern gleichzeitig ein bequemes Bett für die Nacht zur Verfügung hat. 

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});