Ein Leichtgewicht mit vielen Stärken: der Windsor-Stuhl

Windsor-Stühle tragen ihren Namen aufgrund der englischen Stadt "Windsor", die als Herkunftsort der prägnanten Stühle gilt. Im 18. Jahrhundert wurden Windsor-Stühle dort in feinster Handarbeitet gefertigt, um im Anschluss nach Amerika oder in andere Länder verschifft zu werden. Obwohl die Stühle als sehr traditionell gelten, oder gerade deshalb, erleben sie mittlerweile ein echtes Comeback. Dünne Lehne und schmale Konstruktion Der Windsor-Stuhl verdankt seine grosse Popularität vor allem Hollywood. Hier gilt der traditionelle Stuhl im Landhausstil als typisch amerikanisches Element, welches sich in Wohnzimmern und auf der Terrasse wiederfindet. Seine prägnanten Merkmale sind vor allem eine stabile Konstruktion, auch wenn das dafür verwendete Holz bewusst schmal und dünn geschnitten wurde. Die Rückenlehne setzt sich immer aus mehreren dieser Holzstäbe zusammen, die oftmals in einem identischen Abstand zueinander eingesetzt werden.

Weiterlesen

Gestalten Sie Ihren persönlichen Lieblingsplatz

Wo ist Ihr Lieblingsplatz? Auf der Dachterrasse, dem kuscheligen Sofa im Wohnzimmer oder in der Badewanne? Wer sich in seinen eigenen vier Wänden wohlfühlen möchte, sollte seinen persönlichen Lieblingsplatz gestalten - nach einem anstrengenden Alltag heisst es dann nur noch: Abschalten und entspannen! Lauschige Plätzchen im Garten An schönen Sommertagen finden sich im Garten oder auf dem Balkon lauschige Plätzchen, an denen Sie den Feierabend geniessen können. Idealerweise wählen Sie einen Ort, an dem Sie vor den Blicken anderer geschützt sind: Hinter einer dichten Hecke, einem Zaun mit rankenden Kletterpflanzen oder unter einem hohen Baum sind Sie ganz für sich.

Weiterlesen

Amerikanische Wohnträume: Leben im US-Style

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Sie schwärmen immer noch von Ihrer letzten USA-Reise und sind fasziniert von diesem Kontinent und seiner facettenreichen Ästhetik? Dann lassen Sie sich doch einfach auch in Ihrer Einrichtung von den Vereinigten Staaten inspirieren. Hier haben sich in den letzten Jahrhunderten verschiedenste Wohnstile ausgeprägt, die alle auf ihre Weise Charme und Charisma versprühen. Besonders bekannt ist der Kolonialstil, der an die Gründerzeiten der Republiken erinnert und mit warmen Farben und viel Holz einhergeht. Dieses Design-Konzept kann auf zweierlei Arten umgesetzt werden. Entweder Sie entscheiden sich für einen eleganten Look, angelehnt an die Country-Clubs auf dem Land. Oder es zieht Sie mehr zu dem gerade so angesagten 'Shabby Chic', der in Amerika auch als 'Everyday Man's Home' bekannt ist und eher an die Pionier- und Wild-West-Zeit erinnert. Letzteren können Sie durch die entsprechende Platzierung selbst restaurierter Möbel mit einem leicht verwaschenen, weissen Anstrich und hellen Fleckenteppichen auf Dielenböden oder entsprechend ausgewähltem Laminat perfekt erreichen.

Weiterlesen

Der Schaukelstuhl: Schaukeln Sie sich gesund und fit!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Schaukeln beruhigt, Schaukeln fördert den Gleichgewichtssinn, Schaukeln schützt vor Demenz. Wer bis jetzt dachte, Schaukeln sei nur etwas für kleine Kinder, der hat sich geirrt. Auf den Kinderspielplätzen der Schweizer Kantonshauptstädte Zürich, Basel, Genf, Lausanne und Bern werden zu allen Tages- und Nachtzeiten Halbwüchsige und Erwachsene gesichtet, die Kinderschaukeln in Beschlag nehmen und fröhlich drauflosschwingen. Wer ein eigenes Grundstück besitzt, befestigt eine Schaukel einfach an einem Baum im Garten oder stellt ein Schaukelgerüst auf. Keine Scheu, dafür müssen Sie keine eigenen Kinder haben. Aber vielleicht animieren der Anblick einer Schaukel und das entspannende Schaukeln dazu, doch bald Eltern zu werden? Wem eine Kinderschaukel zu kindisch ist und wer trotzdem nicht auf schwungvolles Sitzen und Relaxen verzichten möchte, schafft sich am besten (neben seinen üblichen Besucher-Freischwingern und ergodynamischen Bürostühlen) einen klassischen Schaukelstuhl für die Terrasse oder für die gemütliche Leseecke an.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});