Wie Sie mit einem Spielteppich ein Kinderzimmer in ein Abenteuerland verwandeln

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Mir ist langweilig! Wer Kinder hat, kennt diesen Spruch nur zu gut. Doch oft fehlt die Kraft, uns nach einer Stunde "Uno" und der dritten Runde "Mensch-ärgere-dich-nicht" weiter um die Unterhaltung unserer Sprösslinge zu kümmern. Ein Spielteppich kann neue Akzente im Kinderzimmer setzen, denn mit einer guten Wahl regen Sie die Kreativität und die Phantasie der Kids an. Ein tolles Angebot wartet nur darauf, entdeckt zu werden. Spannende Spiele auf bunten Teppichen Der Fachhandel hat sich längst auf die Bedürfnisse junger Familien eingestellt und viele schöne Modelle für Spielteppiche entwickelt. Der Klassiker unter ihnen ist die beliebte Stadt- und Strassenlandschaft. Die Kinder können darauf mit ihren Spielzeugautos durch die Gegend fahren, Feuerwehreinsätze nachahmen oder ganze Häuser bauen. Die verschiedenen Motive sind detailgetreu und liebevoll dargestellt, wodurch eine tolle Atmosphäre in den Kinderzimmern geschaffen wird. Begeistert sind die Kleinsten beispielsweise auch von einem Spielteppich, der als Zoo gestaltet ist. Mit den passenden Tierfiguren entstehen aufregende Szenen und spannende Situationen, welche die Zeit im Nu verfliegen lassen. Originell ist auch die Nachgestaltung eines verzweigten Labyrinths, in dem sich die Jungs und Mädchen zurechtfinden müssen.

Weiterlesen

Das geteilte Kinderzimmer: Wie Sie mit der richtigen Einrichtung Frieden schaffen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nicht jede Wohnung kann den Luxus zweier Kinderzimmer bieten – und oft wollen Kinder auch erst ab einem bestimmten Alter überhaupt eigene Räume beziehen. Aber unabhängig davon, wie gut sich Geschwister verstehen und wie viel Rücksicht sie aufeinander zu nehmen bereit sind: Es gibt doch ein paar Tricks, wie beide sich auch auf beschränktem Raum wohlfühlen, ihre Persönlichkeit entfalten und ihren jeweils eigenen Hobbys nachgehen können. Je mehr die Einrichtung des gemeinsamen Kinderzimmers auf diese individuellen Bedürfnisse Rücksicht nimmt, desto harmonischer wird sich das Zusammenleben gestalten. Wir stellen Ihnen erprobte Tipps vor, die für Frieden auf geteiltem Raum sorgen, ohne dass dabei das Zimmer als Ganzes seine Harmonie verliert. Wenn möglich, sollte dafür allerdings nicht das ursprünglich im Grundriss vorgesehene Zimmer für das Gemeinschaftsexperiment genutzt werden – denn dieses ist meist das kleinste der Wohnung. Am besten legt man vor dem Umzug fest, wer wo wohnen wird – meist bewährt es sich, das eigentliche Elternschlafzimmer mit dem Reich des Nachwuchses zu tauschen. Der daraus resultierende Friede bringt erfahrungsgemäss erholsameren Schlaf als ein paar Extra-Quadratmeter.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});