Umbaumassnahmen: BERNINA Zug bietet Top-Konditionen

BERNINA Zug nimmt einen Umbau in Angriff. Aus diesem Grund wird das Hauptgeschäft in Zug, Gubelstrasse 17, ab voraussichtlich 20. Juli zwei bis drei Wochen lang geschlossen bleiben. „Der letzte Umbau fand vor 25 Jahren statt. Jetzt ist es einfach wieder an der Zeit“, erklärt Geschäftsinhaber Toni Imboden. Dabei hat die Baumassnahme nicht nur einen turnusmässigen Charakter, sondern dient vor allem strategischen Zwecken. Denn der stationäre Detail- und Fachhandel hat seit Jahren neue Anforderungen aufgrund des rasant wachsenden Onlinemarktes. Hier können die lokalen Geschäfte nach Überzeugung von Toni Imboden mit ihrer grossen Stärke gegenhalten: dem individuellen Service.

Weiterlesen

So bleibt der Umbau des historischen Hauses ein erfüllbarer Traum

Heimatschutz und Denkmalpflege haben oft bei der Renovierung und dem Umbau alter Häuser auch noch ein Wörtchen mitzureden. Deshalb sollte man vor dem Kauf eines historischen Gebäudes, in das man sich vielleicht verliebt hat, in Erfahrung bringen, ob das Objekt denkmalgeschützt ist. Baugesetze unterscheiden sich von Kanton zu Kanton, sogar jede Gemeinde hat ihre eigenen Vorschriften. Deshalb macht es Sinn, sich in der jeweiligen Gemeindeverwaltung oder beim Bauamt die nötigen Infos zu Ihrem Traumhaus zu beschaffen. Wer nicht genehmigte Veränderungen an einem denkmalgeschützten Haus durchführt, wird von der Denkmalpflege angehalten, sie rückgängig zu machen.

Weiterlesen

Wie ein Kinderzimmer zum Jugendzimmer wird

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Kleidung wächst bei Kindern nicht mit, genauso wenig tut es ein Kinderzimmer. Es kommt der Tag, mal früher, mal später, da ist das Kinderzimmer einfach nicht mehr angemessen. Etwas Neues muss her. Dies umzusetzen ist in Zeiten der Pubertät kein leichtes Unterfangen – nicht für die Jugendlichen und nicht für deren Eltern. Mit etwas Geschick gelingt aber auch dieser Schritt zur beiderseitigen Zufriedenheit. Die wichtigste Frage: Wird das bestehende Kinderzimmer zum Jugendzimmer oder werden in Haus oder Wohnung die Karten ganz neu gemischt? Eltern mit Kindern kurz vor der Pubertät sollten sich, wenn sie umziehen, bauen oder ausbauen, darüber Gedanken machen. War es für kleine Kinder schön, ihr Kinderzimmer nahe dem elterlichen Schlafzimmer zu haben (die klassische Raumaufteilung), so kann es jetzt wechselseitig sehr zum häuslichen Frieden beitragen, mehr Abstand zu schaffen. Der Ausbau eines Dachgeschosses oder von Keller- bzw. Souterrainräumen käme da genau richtig.

Weiterlesen

Barrierefrei wohnen – machen Sie Ihre Wohnung fit fürs Alter

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]"Einen alten Baum verpflanzt man nicht", das Sprichwort trifft auf die meisten älteren Menschen zu, die im Alter in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchten. Gehbehinderungen oder Krankheiten können allerdings den selbst organisierten Alltag extrem erschweren. Wichtig ist, die Wohnung barrierefrei zu gestalten und so die Selbstständigkeit zu erhalten. Oftmals reichen kleine Änderungen oder ein Umstellen der Möbel aus, um das Leben einfacher zu machen. Bei einer Gehbehinderung können kleine Türschwellen schnell zu gefährlichen Stolperfallen werden. Gerade bei hohen Balkon- oder Terrassentürschwellen ergeben sich oft Probleme. Die beste Lösung wäre, das komplette Türelement auszutauschen und eine schwellenlose Tür einzubauen. In einer Mietwohnung sind solche aufwendigen Umbaumassnahmen allerdings oft nicht möglich.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});