Möbeltrends 2016: Vintage-Möbel sind erst mal out

12.10.2015 |  Von  |  Publireportagen
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Möbeltrends 2016: Vintage-Möbel sind erst mal out
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Gute Nachrichten für alle Schweizer, die mit Vintage nie was anfangen konnten: Was im Jahr 2015 in puncto Einrichtung noch in war, ist im Jahr 2016 erst mal out. Denn Vintage will jetzt erst mal keiner haben und die Trends der Designer zeigen auch für die nächste Zeit etwas ganz anderes auf.

Neben dem klassischen Weiss, das zu allem passt und das vor allen Dingen zeitlos ist, fokussieren sich die Innenarchitekten und Designer auf einen ganz anderen Aspekt des Wohnens. Der Trend geht vom Grau und Braun des Vintage hin zu bunten Farben, mit denen das offene Haus oder die offene Wohnung im wahrsten Sinne des Wortes „aufgemöbelt“ werden. „Farbe“ hört sich immer gut an und sie zieht endlich auch in das bisher vielleicht ein wenig steif gehaltene Wohnzimmer ein.

Jedes Auge erfreut sich an Bildern an der Wand

Es sind nicht nur die neuen Möbel, die ein wenig farbenfroher und freundlicher dreinschauen als in der letzten Saison. Denn auch und gerade schöne Bilder machen aus dem Wohnzimmer erst tatsächlich ein solches. Vorbei sind die Zeiten, in denen unsere Grosseltern die Couch nur für den Besuch benutzten.

Jetzt lebt die Familie im Wohnzimmer auf und sie tut das nicht zuletzt mit schönen Bildern, die problemlos aufgehängt werden können. Denn mithilfe von Strips, zum Beispiel von Command, können Heimwerker sich das lästige Bohren und Schrauben künftig sparen. Mit Command Strips hängt die kluge Hausfrau (der kluge Hausherr) Bilder bequem, schnell und sicher auf, ohne dass hässliche Löcher gebohrt werden müssen.


Jedes Auge erfreut sich an Bildern an der Wand (Bild: © Patryk Kosmider - shutterstock.com)

Jedes Auge erfreut sich an Bildern an der Wand (Bild: © Patryk Kosmider – shutterstock.com)


Bilder sind wie Freunde

Es ist nicht unbedingt notwendig, Kunstliebhaber zu sein, um sich ein paar Kopien alter Meister ins Wohnzimmer zu hängen. Doch auch diejenigen, die mit bildender Kunst nur wenig anfangen können, müssen auf Bilder im Wohnzimmer 2016 nicht verzichten. Porträts der Familienmitglieder oder auch Ferienfotos machen sich im Wohnzimmer ganz besonders gut.



Es ist an der Zeit, wieder Farben und Bilder in unser Wohnzimmer, aber auch in die anderen Räume des Hauses einziehen zu lassen. Denn unser Heim ist der Ort, an dem wir uns in puncto Möbel auch im Jahr 2016 rundum wohl fühlen möchten. Bilder sind wie Freunde, wenn sie gerade und sicher an der Wand hängen. Gestalten Sie Ihr Heim ein wenig um und Sie werden sehen, wie mit Command Strips aufgehängte Bilder innerhalb von Sekunden neues Flair in den Wohnraum bringen.

 

Artikelbild: © moebel-T.W. van Urk – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Möbeltrends 2016: Vintage-Möbel sind erst mal out

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.