An Halloween wird“s mysteriös: RTLZWEI zeigt ganztags „X-Factor: Das Unfassbare“ und eine brandneue Folge zur Primetime

14.10.2021 |  Von  |  Presseportal

München (ots) –

  • Event-Programmierung mit 12 Kult-Episoden ab 09 Uhr
  • Highlight: Neue Folge mit Kult-Moderator Jonathan Frakes
  • Ausstrahlung neue Folge: Am 31. Oktober 2021 um 20:15 Uhr
  • Bekannte deutsche Schauspielerinnen, Schauspieler und Prominente in den Einspielfilmen

Er ist der Kult-Moderator und Geschichtenerzähler schlechthin: Jonathan Frakes und seine unfassbaren Geschichten begeistern seit mehr als zwei Jahrzehnten ein Millionenpublikum. Nun kehrt „X-Factor: Das Unfassbare“ mit neuen Geschichten auf die Bildschirme zurück. Im Rahmen einer Eventprogrammierung am 31. Oktober steht bei RTLZWEI der gesamte Tag im Zeichen des Mysteriösen und Unglaublichen. Den Höhepunkt bildet eine brandneue Folge mit Kult-Moderator Jonathan Frakes um 20:15 Uhr.

Schaurig wird es an Halloween bereits tagsüber: Ab 09 Uhr zeigt RTLZWEI geheimnisvolle „X-Factor“-Geschichten. Zur Prime-Time begrüßt der mittlerweile 69-jährige Jonathan Frakes die Fans nach mehr als 20 Jahren erneut – diesmal jedoch mit brandneuem Grusel-Material. Wahrheit und Fiktion liegen wie immer ganz nah beieinander. Was beruht auf wahren Tatsachen und was ist frei erfunden? „Glückszahlen“, „Kerze im Wald“, „Erwachen der Gabe“ und „Alles hat seinen Platz“ heißen die vier neuen Stories. Gedreht wurde in Deutschland und in Los Angeles, USA.

Im Cast sind bekannte Darstellerinnen und Darsteller wie Kais Setti („Blood Red Sky“, „Dogs of Berlin“ NETFLIX) und Simon Pearce (Comedian, Moderator „Catch – Der große Fang Freitag“). In der ersten Episode spielt Wahrsagen eine besondere Rolle und ein weiteres bekanntes Gesicht prophezeit die Glückszahlen: Gronkh, eine Netzlegende und heute noch einer der größten YouTuber (5 Mio. Abonnenten) und Streamer Deutschlands.

An Halloween heißt es also dieses Jahr nicht nur Süßes oder Saures, sondern mit kultigen und vier brandneuen Mystery-Geschichten: Ist das wahr? Oder hat uns Jonathan Frakes hinters Licht geführt?

RTLZWEI zeigt „X-Factor: Das Unfassbare“ am 31. Oktober 2021 ab 09 Uhr. Die neue Folge läuft um 20:15 Uhr und wird auch auf TVNOW zu sehen sein. Produziert wird das Format von SUPERAMA Film. Gedreht wurde die Folge an Schauplätzen in den USA (Los Angeles) und Deutschland.

Über „X-Factor: Das Unfassbare“

Wahrheit oder Fiktion, erfunden oder Realität? Das gilt es bei „X-Factor“ herauszufinden. Doch nicht nur bereitet die Mystery-Serie Spaß am Rätseln, im Vordergrund steht vor allem der Grusel-Faktor. Jede Geschichte wird mit einer optischen Täuschung eingeleitet. Der Kult-Moderator und Star-Trek-Darsteller Jonathan Frakes geht danach gemeinsam mit dem Publikum die Fakten durch. Kann diese oder eine ähnliche Geschichte wirklich so stattgefunden haben? Die Serie bereitet seit dem Ende der 90-er Jahre Gänsehaut für alle Altersgruppen. Dieses Jahr werden in einer neuen Folge vier frische Fälle präsentiert, die es ebenfalls in sich haben.

Pressekontakt:

RTLZWEI
Consumer PR
089 – 641850
kommunikation@rtl2.de
unternehmen.rtl2.de

Original-Content von: RTLZWEI übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

An Halloween wird“s mysteriös: RTLZWEI zeigt ganztags „X-Factor: Das Unfassbare“ und eine brandneue Folge zur Primetime

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.