Hertie School eröffnet das Centre for Sustainability mit einer Debatte über Wege zur Emissionsneutralität

01.10.2021 |  Von  |  Presseportal

Berlin (ots) –

Die Hertie School hat offiziell das Centre for Sustainability eröffnet, ein neues Zentrum für Lehre, Forschung und Diskussion zur Ausbildung künftiger Führungskräfte und Analyse wirksamer Politiken für mehr Nachhaltigkeit. Schwerpunkte des Centres werden der globale Übergang zu Treibhausgas-Emissionsneutralität, die Ausgestaltung von zunehmend auf Erneuerbaren Energien basierenden Strommärkten, die Analyse von klimapolitischen Instrumentenmixen und Institutionen sowie der politischen Ökonomie von Klima-, Energie- und Nachhaltigkeitspolitiken sein. Das Centre for Sustainability ist das fünfte Centre of Competence der Hertie School, in denen die Forschungsschwerpunkte der Hochschule im Hinblick auf politische Schlüsselherausforderungen gebündelt werden.

Dr. Fatih Birol, leitender Direktor der Internationalen Energieagentur, hielt im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Centres eine Grundsatzrede zum Thema: Die Herausforderungen und Chancen einer Stabilisierung der Erderwärmung bei 1,5°C für Europa und Deutschland. Chefökonom und Leiter der Grundsatzabteilung des Bundesministeriums der Finanzen Jakob von Weizsäcker sowie Jesse Scott, Direktorin des internationalen Programms bei Agora Energiewende, und der Direktor des Centres, Christian Flachsland, diskutierten im Anschluss ihre Perspektiven auf diese Leitfrage.

„Die Transformation zu Treibhausgasneutralität erfordert die Lösung einer Vielzahl von technologischen, wirtschaftlichen, sozialen und politischen Herausforderungen. Gleichzeitig eröffnen sich große Chancen für Innovationen zur Verbesserung unserer Lebensqualität,“ sagte Professor Christian Flachsland. „Als Public Policy School im Herzen von Europa wollen wir durch exzellente Forschung, Lehre und Politikberatung einen Beitrag zum Gelingen dieser Transformation leisten.“

„Wenn unsere Gesellschaften Treibhausgasneutralität und Nachhaltigkeit in wenigen Jahrzehnten erreichen wollen, brauchen wir Führungspersönlichkeiten und Entscheidungsträger, die wissen, wie unsere Energiesysteme, Verkehrssysteme und andere gesellschaftlichen Bereiche neu ausgerichtet werden können“, sagt Mark Hallerberg, amtierender Präsident der Hertie School. „Das Centre for Sustainability wird diese Führungskräfte ausbilden und zusammenführen, um eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten.“

An der Eröffnungsveranstaltung des Centres nahmen mehr als 160 Personen teil. Erfahren Sie mehr über das Centre in dieser kurzen Animation, https://youtu.be/ueJTAgKwMlc.

Abonnieren Sie den Newsletter des Centre for Sustainability, um regelmäßig über dessen Aktivitäten und Arbeiten informiert zu werden.

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Hertie School eröffnet das Centre for Sustainability mit einer Debatte über Wege zur Emissionsneutralität

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.