Let“s live clean: ECOVER startet eigenen Podcast mit Vreni Frost / Zusammen mit dem neuen Kooperationspartner Vinokilo und der ersten Podcast-Staffel sagt ECOVER dem Kleidungsmüll erneut den Kampf an

25.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Hamburg (ots) – Als einer der Pioniere in Sachen ökologischen Wasch- und Reinigungsmitteln launcht ECOVER seinen Podcast „LET“S LIVE CLEAN“ mit dem Start der ersten Staffel am 31. Mai 2021. Als prominenten Host konnte ECOVER die Moderatorin und Autorin Vreni Frost gewinnen. Frost wird sich für ECOVER auf den Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil begeben und dafür in jeder Folge mit unterschiedlichen Aktivist:innen, Denker:innen und spannenden Expert:innen sprechen, um Problematiken und Lösungsansätze rund um das Thema Nachhaltigkeit aufzuzeigen und mit praktischen Tipps für den Alltag zu lernen, nachhaltiger zu leben. Die erste Staffel widmet sich dabei dem Thema Reduktion von Kleidungsmüll. Als starke Allianz im Kampf gegen Kleidungsmüll kooperiert Vinokilo, die als eine der führenden Brands in Vintage Fashion den Secondhand Markt revolutionierten, mit ECOVER.

Waschen statt Wegwerfen – unter diesem Motto setzt sich ECOVER bereits seit mehr als einem Jahr für den Kampf gegen Kleidungsmüll mit lauten Aktionen wie einer Petition, informativen Formaten in Zusammenarbeit mit Influencer:innen auf Social Media sowie aufmerksamkeitsstarken, cross-medialen Marketingkampagnen ein. Als einer der größten Hersteller von nachhaltigen[1] Wasch- und Reinigungsmitteln hat sich ECOVER zum Ziel gesetzt, unseren Einfluss auf den Planeten zu minimieren, indem sie sich für eine saubere Lebensweise einsetzen. Von der Art und Weise, wie sie Geschäfte machen, über die Beschaffung ihrer Inhaltsstoffe bis zu Ihrem Engagement gegen Plastikmüll – es geht der Marke immer darum, neue Möglichkeiten zu finden, um ihre Werte in die Praxis umzusetzen.

Sieben Folgen mit Lösungen für weniger Kleidungsmüll

Ein neuer Weg ist nun der eigene Podcast „LET“S LIVE CLEAN“, der die Hörer:innen auf die Reise zu einem nachhaltigeren Lebensstil und bewussteren Konsum mitnimmt. Nur wenige Wochen nach der Fashion Revolution Week startet der ECOVER Podcast mit einer ersten Staffel zum Thema Reduktion von Kleidungsmüll, der die Kampagne „Waschen statt Wegwerfen“ durch ein informatives, serielles Format ergänzt und verlängert. Die erste Staffel verfolgt in sieben Folgen das edukative Ziel, die Hörer:innen über die Auswirkungen von Kleidungsmüll auf unseren Planeten aufzuklären und praktische Lösungsansätze aufzuzeigen, wie jede:r Einzelne von uns einen Beitrag leisten kann.

Dafür spricht Vreni Frost mit verschiedenen Aktivist:innen, Denker:innen, und Expert:innen und bewegt sich dabei auf Augenhöhe mit den Hörer:innen, indem sie diese mitnimmt und an ihrem Lernprozess zu einem bewussteren und nachhaltigeren Leben teilhaben lässt. In ihrer Rolle als Host für den Nachhaltigkeitspodcast von ECOVER bewegt sich Vreni sehr authentisch auf bekanntem Terrain, da sie in ihrem Buch „Glanz und Gloria – der Universalreiniger für ein besseres Leben“ sich bereits mit einem „Clean Life“ auseinandergesetzt hat. Als Social Media-Pionierin der ersten Stunde inspiriert sie ihre Follower:innen, Leser:innen und Hörer:innen seit über 10 Jahren mit ihrer ehrlichen und humorvollen Art zu Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Stil, Empowerment, Nachhaltigkeit und Gesundheit.

„Ich freue mich sehr darauf als Host den Podcast für ECOVER zu moderieren, da „LET“S LIVE CLEAN“ ein Herzensthema für mich ist.“, sagt Vreni Frost. „Mit nachhaltigem Modekonsum habe ich mich persönlich schon viel auseinandergesetzt und trage nur noch Secondhand und Vintage Mode. Ich freue mich, mit unseren Podcast-Gästen viele Insights und Tipps herauszufinden, wie wir alle dem Kleidungsmüll den Kampf ansagen können.“

Kleidung länger im Kreislauf halten

Die erste Staffel steigt mit einer fulminanten Doppelfolge ins Thema ein. In der ersten Folge spricht Vreni mit Robin Balser, dem Gründer und CEO von Vinokilo. Anfang des Jahres haben sich ECOVER und Vinokilo als Kooperationspartner zusammengeschlossen, um sich gemeinsam im Rahmen der „Waschen statt Wegwerfen“-Kampagne für den Kampf gegen Kleidungsmüll einzusetzen. Die beiden Kooperationspartner teilen die gleichen Unternehmenswerte und plädieren dafür, Kleidung länger im Kreislauf zu halten. In der ersten Folge „Warum wir Kleidung länger lieben sollten“, werden die Fakten rund um die ökologischen Auswirkungen von Kleidungsmüll beleuchtet, um so den inhaltlichen Kontext der ersten Podcast-Staffel herzustellen. Zudem zeigt Robin Balser auf, warum Secondhand Kleidung eine nachhaltige und saubere Alternative zur umweltbelastenden Fast Fashion Industrie bietet und so einer der wirksamsten Lösungsansätze darstellt, um weniger Kleidung zu verschwenden. Vinokilo bereitet Secondhand Kleidung von Hand auf und verkauft diese zu einem Kilopreis auf Events in ganz Europa und im eigenen Online Store. Das Unternehmen hat die Mission eine echte Alternative zu Firsthand oder Fast Fashion zu sein.

In Folge 2 sind die Initiator:innen der Fashion Revolution in Deutschland zu Gast. Seit der Katastrophe von Rana Plaza am 24. April 2013 macht die NGO im Rahmen der Fashion Revolution Week auf die negativen Konsequenzen der Modeindustrie für Mensch und Planeten unter dem Leitthema „Who made my clothes“ aufmerksam. Die beiden Gäste, Max Gilgenmann und Carina Bischof, leiten den deutschen Standort der Organisation. In der Folge „Warum brauchen wir eine Fashion Revolution?“ wird der Startpunkt für ein Umdenken in Modeindustrie und bei den Konsument:innen beleuchtet und herausgestellt, warum Modeaktivismus wichtig ist und wie auch kleine Schritte von jeder oder jedem einen Unterschied im Kampf gegen den Kleidungsmüll machen können.

Weitere Gäste der ersten Staffel werden u.a. Linda Ahrens und Tina Spießmacher, die beiden Gründerinnen & CEOs vom Hamburger Impact Startup UNOWN, Lavinia Muth, Corporate Sustainability Managerin von der Eco- & Fair-Fashion Marke Armed Angels sowie Jana Braumüller als Mitgründerin von Fashion Changers sein. Es ist geplant, dass „LET“S LIVE CLEAN“ mit einer zweiten Staffel im Herbst 2021 fortgeführt werden soll. Diese Staffel soll sich dann einem anderen Lebensbereich widmen.

Der Podcast wird produziert von der Audio Alliance und der Branded Podcast Unit von TERRITORY, der führenden Agentur für Markeninhalte.

Der Trailer zum Podcast ist ab sofort online, die erste Staffel startet am 31. Mai 2021 mit der Doppelfolge. „LET“S LIVE CLEAN“ kann man sich hier anhören:

Spotify | Audio Now | Apple | Podcast.de | Deezer | Google Podcast | Amazon Music

[1] ECOVER bezeichnet seine Wasch- und Reinigungsmittel als nachhaltig, da sie u.a. pflanzenbasierte, biologisch abbaubare Inhaltsstoffe verwenden, in eigener TRUE „Zero Waste“ zertifizierter Fabrik produzieren, ausschließlich recyceltes Plastik (PCR) sowie erneuerbare Energie für die Herstellung nutzen.

Pressekontakt:

Nina Stoffel
Director Public Relations
TERRITORY Content to Results GmbH
Mail: stoffel.nina@territory.group
Tel.: +49 40 809 046 711

Original-Content von: Ecover übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Let“s live clean: ECOVER startet eigenen Podcast mit Vreni Frost / Zusammen mit dem neuen Kooperationspartner Vinokilo und der ersten Podcast-Staffel sagt ECOVER dem Kleidungsmüll erneut den Kampf an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.