LMU richtet 53. Deutschen Historikertag im digitalen Format aus

03.09.2021 |  Von  |  Presseportal

München, Bayern (ots) –

  • Die Ludwig-Maximilians-Universität München ist vom 5. bis 8. Oktober 2021 Gastgeber des 53. Deutschen Historikertags
  • Der Kongress unter dem Motto „Deutungskämpfe“ findet digital über eine Konferenzplattform statt. Ausgewählte Veranstaltungen sind als Livestream aus der Großen Aula der LMU zu sehen.
  • Das Programm und Informationen zur Anmeldung sind auf der Kongresswebsite www.historikertag.de abrufbar

Vom 5. bis 8. Oktober 2021 findet der 53. Deutsche Historikertag aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal in seiner über 125-jährigen Geschichte als digitaler Kongress statt. Etwa 450 Referent:innen aus dem In- und Ausland werden sich unter dem Motto „Deutungskämpfe“ zu aktuellen Forschungsthemen austauschen. Den Teilnehmenden stehen die Veranstaltungen über eine digitale Konferenzplattform offen. Einige Fest- und Sonderveranstaltungen können als Livestream aus der Großen Aula der LMU verfolgt werden, die gemeinsam mit dem Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) und dem Verband der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) Ausrichter der Tagung ist. Partnerland des diesjährigen Historikertages ist Israel.

Im Rahmen der Tagung präsentiert sich die Geschichtswissenschaft in ihrer fachlichen Vielfalt. Die Schwerpunkte reichen von der Alten Geschichte bis zur Zeitgeschichte, ihr Fokus von den einzelnen Sach- und Epochendisziplinen zu übergreifenden Fragestellungen. „Nachdem der letzte Historikertag in Münster vor drei Jahren die Spaltung der Gesellschaft zum Thema hatte, schließt das Motto Deutungskämpfe in gewisser Weise daran an“, sagt Prof. Martin Zimmermann, Inhaber des Lehrstuhls für Alte Geschichte an der LMU und Sprecher des 53. Deutschen Historikertages. „Man assoziiert mit diesem Begriff Auseinandersetzungen, die durchaus mit harten Bandagen ausgetragen werden. Ein wichtiges Signal, das von diesem Historikertag und seinem Bemühen um geschichtliche Einordnung ausgeht, könnte sein, dass sich solche Kämpfe auch wieder angemessenen Kommunikationsformen zuführen lassen.“

Das Programm und Informationen zur Anmeldung sind auf der Kongresswebsite www.historikertag.de abrufbar. Nach der Anmeldung können sich Inhaber:innen eines Tickets ab Ende September auf der digitalen Konferenzplattform des Historikertags registrieren.

Weitere Informationen und Rückfragen:

PD Dr. Denise Reitzenstein

Geschäftsführung des 53. Deutschen Historikertags 2021

Ludwig-Maximilians-Universität München

Geschwister-Scholl-Platz 1

80539 München

E-Mail: info@historikertag.de

Pressekontakt:

Claudia Russo
Leitung Kommunikation & Presse
Ludwig-Maximilians-Universität München
Leopoldstr. 3
80802 München

Phone: +49 (0) 89 2180-3423
E-Mail: presse@lmu.de

Original-Content von: Ludwig-Maximilians-Universität München übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

LMU richtet 53. Deutschen Historikertag im digitalen Format aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.