Nürnberger Christkindlesmarkt 2021: Dezentraler Markt in der Weihnachtsstadt Nürnberg

15.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Nürnberg (ots) –

Vom 26. November bis 24. Dezember 2021 findet der Nürnberger Christkindlesmarkt in diesem Jahr auf insgesamt vier verschiedenen Plätzen in der Altstadt statt. Neben dem traditionellen Standort am Hauptmarkt mit dem Rathausplatz und Schmuckhof, sind in diesem Jahr weitere Buden auf dem Lorenzer Platz und dem Jakobsmarkt aufgebaut. Der Markt der Partnerstädte befindet auf der Insel Schütt.

„Durch den dezentralen Markt entsteht genügend Platz zwischen den Buden. So können die Gäste entspannt durch die geschmückte und festliche Altstadt flanieren und die Weihnachtsstadt Nürnberg entdecken,“ sagt Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg. Ein eigens veröffentlichter Orientierungsplan als Broschüre, ein Online-Budenplan auf der Webseite und großformatige Plakate in der Stadt erleichtern die Orientierung für beim Besuch der Weihnachtsstadt.

Neue Stadtführung „Die Weihnachtsstadt Nürnberg und ihre Märkte“

Der Verein der Gästeführer e. V. bietet, aus Anlass der neuen Standorte, in diesem Jahr eine neue Stadtführung an. Die Gäste erfahren mehr über den Markt, das Christkind und besondere Weihnachtstraditionen wie Zwetschgenmännle und Rauschgoldengel. Die Führung startet immer donnerstags, freitags und sonntags um 17 Uhr ab dem Lorenzer Platz, der Preis pro Person beträgt 12 Euro, ermäßigt 11 Euro.

Neue Videos „Nürnberger Originale“

Um die Einzigartigkeit und Besonderheiten der Markthändler des Christkindlesmarktes herauszustellen, hat die CTZ, gemeinsam mit dem Marktamt der Stadt Nürnberg, eine neue Video-Reihe entwickelt. Gedreht werden die Videos vom Nürnberger Produzenten Jacco Kliesch. Unter dem Titel „Nürnberger Originale“ werden in diesem Jahr in zwei Videos die Lebkuchen- Bäcker der Familie Woitinek und Familie Schrödel mit ihrer Zwetschengemännle-Produktion vorgestellt. Durch den Blick hinter die Kulissen in die Herstellung werden die Menschen und ihre persönlichen Geschichten erzählt. Kommuniziert werden die Videos über die Social-Media-Kanäle und die Webseite des Christkindlesmarktes.

Online-Adventskalender mit dem Nürnberger Christkind Teresa

Nach Absage des Christkindlesmarktes im vergangenen Jahr produzierte die CTZ, gemeinsam mit dem Amt für Kommunikation und Stadtmarketing, einen Online-Adventskalender mit dem Nürnberger Christkind. Da in diesem Jahr aufgrund von Corona keine Begegnungen mit dem Christkind auf dem Markt möglich sein werden, wird diese Aktion fortgeführt. Das neu gewählte Christkind Teresa Windschall wird ab dem 1. Dezember 2021 jeden Tag ein neues Türchen auf der Facebook-Seite und Webseite des Marktes öffnen und gemeinsam mit den Zuschauer:innen basteln und Geschichten lesen.

Weiterführende Links

Webseite Christkindlesmarkt https://www.christkindlesmarkt.de/

Facebook-Seite Christkindlesmarkt https://www.facebook.com/christkindlesmarkt

Pressekontakt:

Sarah Mörsdorf | PR und Kommunikation | Frauentorgraben 3 | 90443
Nürnberg Telefon: +49 (0) 911 2336 139 | E-Mail:
moersdorf@ctz-nuernberg.de

Original-Content von: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Nürnberger Christkindlesmarkt 2021: Dezentraler Markt in der Weihnachtsstadt Nürnberg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.