Cooles Bar-Feeling im eigenen Zuhause

28.03.2014 |  Von  |  Bar

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Eine Hausbar ist besonders bei Singles sehr beliebt. Männer schätzen nicht erst seit dem US-Serienhit “Mad Men” die elegante Ausstrahlung, die eine heimische Bar mit hochwertigen Getränken mit sich bringt. In vielen geräumigen Wohnungen ist heutzutage eine Bar direkt ins Wohnzimmer integriert.

Befindet sich die Küche ebenfalls im Wohnzimmer, beispielsweise in einer Wohnung mit amerikanischem Schnitt und viel Fläche, ist die Bar oft daneben oder sogar teilweise in die Küche verbaut. Wenn die heimische Küche in einem separaten Raum liegt, kann die Bar im Wohnzimmer sogar noch ausgeweitet werden. Auch eine Bar im Keller beziehungsweise im Freizeit- und Partyraum ist sehr populär.



Welche Einrichtung passt gut zu einer stilvollen Bar?

Um Art und Umfang der Einrichtung bestimmen zu können, muss erst einmal die Bar selber definiert werden. Befindet sich in den Räumlichkeiten ein verbauter Tresen, der direkt in den Raum integriert ist, werden viele Barmöbel überflüssig, da im Regelfall nur noch passende Regale und entsprechende Hocker/Stühle benötigt werden.

Soll die Bar hingegen komplett neu verbaut werden, werden dann entsprechende Barmöbel benötigt. Glücklicherweise gestaltet sich die Auswahl in diesem Bereich sehr vielfältig. Einfache kleine Bartische lassen sich einzeln oder aneinandergerückt platzieren, um eine Abstellfläche für Getränke und Snacks zu bieten. Zugleich können die Tische mit Kerzen oder anderen kleinen Tischlampen und Accessoires verziert werden.

Im Regelfall ist bei den Tischen ein einheitliches Design gefragt, wenn denn wirklich mehrere Bartische benötigt werden. Eine Entscheidung zu fällen, ob eher runde und weiche Formen oder eckige und etwas härtere Formen bevorzugt werden, lohnt sich bereits vom ersten Tag der Planung an.



Selbstverständlich existieren auch kleinere Bartische, die im Regelfall in der L-Form konzipiert wurden. Sie sind stabil genug, um auch einmal die Arme ablegen zu können, und bieten ausreichend Fläche oder sogar extra Fächer für Flaschen und Getränke. Zudem passen sie durch ihr oftmals helles und elegantes Design sehr gut zur eigentlichen Bar.

Bei Barmöbeln liegen helle Farben aktuell voll im Trend. Barmöbel erstrahlen entweder komplett in einem reinen Weiss oder werden mit Akzenten aus Metall und/oder Holz versehen. Die Primärfarbe sollte in der Bar, zumindest wenn sie in die Wohnung integriert wird, immer Helligkeit und Freundlichkeit ausstrahlen. Für die nötige Farbe sorgen dann einzelne Flaschen – von Whiskey über Jägermeister bis hin zu Gin –,  deren reiches Farbspektrum erst bei einer hellen Fläche so richtig zur Geltung kommt.

Ein absoluter Klassiker sind rollbare Bartische, die trotz ihres modernen Looks den unverkennbaren Charme der 60er, 70er und 80er Jahre versprühen. Diese rollbaren Bartische wurden früher gern in Büros eingesetzt, wie beispielsweise auch in der US-Serie “Mad Men”, und können mit hochwertigen Spirituosen und passenden Gläsern bestückt werden.

Die Rollen sind zwar benutzbar, dienen aber eher als optisches Highlight. Meist wird bewusst eine schöne Ecke in der Wohnung ausgesucht, wo der rollende Bartisch seine majestätische Aura voll entfalten kann.





Bar-Stuhl-Leonid and Anna Dedukh-Shutterstock.com

Die passenden Stühle zur Bar. (Bild: Leonid and Anna Dedukh / Shutterstock.com)

Die passenden Stühle zur Bar und den Tischen finden



Damit es an der heimischen Bar bequem wird, dürfen hochwertige Barstühle natürlich nicht fehlen. Diese sind in ihrer Natur eher hoch konzipiert und bieten oftmals eine Fussablage, auf der die Beine nach längerem Sitzen abgestützt werden können. Durch ihre flache Lehne entlasten sie zwar die Lendenwirbelsäule und bieten den notwendigen Halt, die Bewegungsfreiheit wird aber nicht im Geringsten eingeschränkt.

Populär und quasi stellvertretend für den typischen Barstuhl sind grosse Hocker mit metallenem Fuss und einer Sitzfläche aus Leder. Dank des Metallfusses, der entweder eckig oder rund ist, wird der Stuhl beschwert und der sitzenden Person ausreichend Halt geboten. Die oftmals ebenfalls metallenen Fussablagen sorgen für Bequemlichkeit und eignen sich vor allem für Personen mit geringer Körpergrösse.

Die gepolsterte Sitzfläche aus Leder erstrahlt bei Barhockern gern in einem klassischen Schwarz, hellen Weiss oder einem traditionell wirkenden Braun. Die Farbe der Barhocker sollte immer als direkter Kontrast zur eigentlichen Bar, also beispielsweise Schwarz zu Weiss, oder identisch, zum Beispiel Schwarz zu Schwarz, gewählt werden.

Klassische Stühle mit hohen Füssen sind ebenfalls möglich und eignen sich super für die bereits erwähnten Bartische in der L-Form. Durch ihr leichtes Gewicht können sie jederzeit umgestellt oder hinzugestellt werden, wenn weitere Gäste erwartet werden. Deren Sitzfläche und Lehne ist entweder ebenfalls aus Leder oder aus Kunststoff beschaffen. Bei der Farbwahl gilt die gleiche Regel wie bei Barhockern: entweder ein direkter Kontrast oder eine identische Farbe.

Damit die Bar nicht nur optisch durch die Wahl der Möbel überzeugt, muss sie natürlich entsprechend bestückt werden. Gängige Klassiker wie Whiskey, Gin, Rum, Cognac und Wodka gehören in jede Bar, aber auch Sekt, Weine, Champagner und Flaschenbier können in der eigenen heimischen Bar Platz finden. Mindestens ein Set Sektgläser sollte vorhanden sein. Auch Tumbler-Gläser und klassische 0,33- oder 0,5 Liter-Gläser sind empfehlenswert, falls Mixgetränke bevorzugt werden. So kann jedem Gast stets der bevorzugte Drink im “richtigen” Glas serviert werden – das versprüht Stil und Etikette.



 

Oberstes Bild: © Sergey Karpov / Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Ferien auf dem Hausboot bieten hautnahe Naturerlebnisse › reiseziele.ch
  2. Tipps für eine gelungene Cocktailparty › events24.ch
  3. Die Bar – eine variable Wohnidee › moebeltipps.ch
  4. So wird die Bar zum Esstisch: Eine elegante Lösung für kleinere Wohnungen › moebeltipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Cooles Bar-Feeling im eigenen Zuhause