Nordische Boxspringbetten: Fennobed eröffnet Showroom in Luzern

01.09.2016 |  Von  |  News, Schlafzimmer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Natürlich schlafen am Vierwaldstättersee: Am heutigen Donnerstag eröffnet das Familienunternehmen Fennobed einen dritten Schweizer Showroom in der Schweiz. Die Boxspringbetten aus eigener Manufaktur werden jetzt auch in Luzern-Ebikon auf 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert. Die weiteren Standorte sind in Bern und Zürich.

Inhaber Marcel Meyer, Showroom-Leiterin Connie Schärli und das Fennobed-Team Luzern empfangen und betreuen die Kunden im Stadtzentrum, nahe des Bahnhofs Ebikon in der Bahnhofstrasse – nur einen Steinwurf von der grössten Schweizer Shoppingmall, der „Mall of Switzerland“, entfernt. Sie wird voraussichtlich 2017 ihre Türen öffnen.

„Mit der Eröffnung in Luzern-Ebikon sind wir nun auch in der Zentralschweiz angemessen vertreten. Schön, dass unsere finnische Idee vom Schlaf von Deutschland über Österreich bis hin zur Schweiz so viele Freunde findet“, sagt Fennobed-Gründerin Elli Lehnhoff. Das Showroom-Sortiment umfasst alle Modelle aus dem Fennobed-Programm. Darunter auch das von der deutschen Stiftung Warentest vor kurzem zum Testsieger gekürte Continental-Boxspringbett Aurea. Die Warentester hatten im August Boxspringbetten unterschiedlicher Hersteller getestet und ihr Qualitätsurteil abgegeben.


Contura Ambiente highres (Bild: © Fennobed)

Contura Ambiente highres (Bild: © Fennobed)


Fennobed: internationale Präsenz und familiäre Tradition

Geschäftsführer Marcel Meyer ist bereits für Fennobed Bern und Zürich verantwortlich. Damit steht er für die Beständigkeit, die den Bettenhersteller auszeichnet. Denn trotz der mittlerweile internationalen Präsenz bleibt Fennobed seiner familiären Tradition treu. Seine beiden Gründer haben sich während des Studiums kennen und lieben gelernt. Elli Lehtonen wuchs an der Südwestküste Finnlands auf, wo ihre Eltern in der eigenen Werkstatt hochwertige Möbel gestalteten und produzierten.


Suvia Ambiente highres (Bild: © Fennobed)

Suvia Ambiente highres (Bild: © Fennobed)


Ihr Möbeldesignstudium führt sie für ein Erasmussemester nach Schwäbisch Gmünd, wo sie Andreas Lehnhoff trifft. Der Sohn eines Ingenieurs will Industriedesigner werden. Die beiden beschliessen, nicht nur privat, sondern auch beruflich gemeinsame Wege zu gehen. 2004 gründen sie das Unternehmen Fennobed, für das sie bis heute selbst die Betten entwerfen. Sie holen Ellis Bruder Kalle Lehtonen ins Boot und können mit seiner Hilfe gänzlich in der familieneigenen Manufaktur fertigen. In dieser beständigen Struktur sind auch die Partner lebendiger Teil des Unternehmens.

„Ich bin glücklich, Teil der Fennobed-Gemeinschaft zu sein und behutsam mit dem Unternehmen wachsen zu können“, betont Meyer. Erste Ansprechpartnerin für die Kunden im Luzerner Geschäft wird Showroom-Managerin Connie Schärli sein.


Cassia Ambiente highres (Bild: © Fennobed)

Cassia Ambiente highres (Bild: © Fennobed)


Das Bett als Lebensraum

Das Bett hat in der finnischen Lebensweise eine herausragende Bedeutung. Es ist nämlich deutlich mehr als ein Schlafplatz. Hier toben die Kinder, hier wird gelesen und nach dem Saunagang entspannt. Das Bett ist den ganzen Tag über ein Mittelpunkt des Geschehens. Für einen so zentralen Ort sind die Erwartungen natürlich hoch. Der Schlafkomfort und das Liegegefühl sollen sehr gut sein. Gleichzeitig will man sich auf eine selbstverständliche Weise wohl fühlen und das Bett soll beständig ansprechend bleiben.

Um diese Wünsche erfüllen zu können, haben Elli und Andreas Lehnhoff finnische Natürlichkeit und die Liebe für gutes Design mit deutscher Präzision und durchdachter gestalterischer Perfektion verbunden. Ihre Betten lassen sich aus einem sehr hochwertigen Baukastenprinzip mit langlebigen Grundelementen gestalten. Diese können mit verschiedenen Stoffen, Hussen, Füssen und einer grossen Auswahl an passenden Kopfteilen vervollkommnet werden.


Contura Freisteller (Bild: © Fennobed)

Contura Freisteller (Bild: © Fennobed)


Damit sind die Betten wandelbar und lassen sich unterschiedlichen Lebensphasen oder dem wandelnden Geschmack anpassen. Die familieneigene Herstellung stellt sicher, dass die Güte jedes gefertigten Stücks auch wirklich den Vorstellungen der Entwickler entspricht. Damit wird das skandinavische Bett zum nachhaltigen Begleiter fürs ganze Leben.

 

Artikel von: Fennobed Boxspringbetten Luzern / GLORIA MVNDI
Artikelbild: Testsieger Stiftung Warentest: Das Continental-Boxspringbett Aurea von Fennobed. (© Fennobed)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


1 Kommentar


  1. sehr guter Artikel.
    Kinder verbringen 10 Stunden am Tag im Bett.
    Solche Bette braucht mein Sohn auch. Luxus seit Kindheit 🙂

Ihr Kommentar zu:

Nordische Boxspringbetten: Fennobed eröffnet Showroom in Luzern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.