Das Designhotel FRITZ Lauterbad setzt auf AXOR Armaturen

14.12.2021 |  Von  |  Bad, News

Es sind seine reizvollen Gegensätze und gleichzeitig intelligenten Verbindungen, die das Hotel FRITZ in Freudenstadt-Lauterbad so besonders machen.

Da ist zum einen die Lage des „FRITZ“ inmitten des Schwarzwalds: sie hinterlässt bei den Gästen einen nachhaltigen Eindruck, stellt eine Mischung aus wildromantisch und spektakulär dar, bietet einen Blick in den Wald und Fernblick in Richtung Schwäbische Alb und sorgt für Entschleunigung pur und Faszination an der Umgebung zugleich.

Dann sind es die beiden Gebäude des 67 Zimmer umfassenden Hotels, die wieder im Gegensatz zueinander stehen und doch so wunderbar miteinander harmonieren. So findet ein denkmalgeschütztes, traditionelles Schwarzwaldhaus, das als Solitär die Blicke auf sich zieht, ganz natürlich neben dem architektonisch anspruchsvollen Neubau Platz.

Der verschmilzt mit seiner Fassade aus Holz und Glas wiederum fast schon mit der Waldkulisse, die ihn umgibt. Und letztendlich ist es der spannende Interieur-Mix aus natürlichen Materialien, Möbeln in warmen Tönen und Elementen im Industrial Style, mit dem Steffen Schillinger, Gründer des neuen Hotel FRITZ Lauterbad, das ehemalige Luxushotel Zollernblick aus dem Jahr 1896 in ein Designhotel im Schwarzwald mit dem Motto „Urban Black Forest“ verwandelte.

Das gestalterische Spiegelbild dieses Designanspruchs ist das `Appartement47 by monkey47´ Gin. Entworfen und geplant wurde die Suite von einem Trio, das sich durch seine Stilsicherheit, Kreativität und seinen Mut gleichermassen auszeichnet: monkey47, Stilmanipulation aus Köln und der Hausherr Steffen Schillinger selbst haben hier ihren Traum von „Back to the roots“ verwirklicht. Ganz getreu der Vision, urbanes Design im Herzen des Schwarzwalds zu bieten, setzten sie bei der Ausstattung der Bäder der Drei-Zimmer-Suite auf Armaturen, Brausen und Accessoires von AXOR.

„Wir haben uns für AXOR entschieden, da die Produktvielfalt und das Design absolut perfekt zu unserem Konzept unserer neuen Suite – dem `Appartement47 by monkey47´ Gin – passen. Die grandiose Qualität, Formensprache und Oberflächenveredlung machen schon beim Anschauen glücklich. Weitere Projekte und Konzepte werden in Kürze folgen und AXOR wird definitiv wieder mit an Bord sein“, so Steffen Schillinger, Gründer und Geschäftsführer Hotel FRITZ Lauterbad.









Zurück zu den Schwarzwald-Wurzeln

Wer das `Appartement47 by monkey47´ Gin im historischen Residence Bereich betritt, fühlt sich im ersten Moment in die Vergangenheit zurückversetzt: ein alter Röhrenfernseher und VHS-Kassetten, ein Schallplattenspieler mit Vinylscheiben, eine alte Schreibmaschine und Retro-Elemente zur Dekoration verleihen den Räumen Vertrautheit und Gemütlichkeit. Nischen mit geschwungenen Fenstern und Holzvertäfelung greifen das Exterieur des Schwarzwaldhauses auf und bieten Platz für Schreibtisch und Ledersofa. Nicht, dass der Blick in den Schwarzwald dem Gast schon genug Natur nahebringt – die Tapete mit Farnen, Blättern, Tiermotiven und vor allem Affenfiguren in verschiedenen Outfits sorgt für eine lebendige „grüne“ Stimmung mit Hommage an den Namensgeber, dem monkey47 Gin. Der berühmte Wacholder-Schnaps aus dem Schwarzwald wird auch über die „Kupfer Bar“ im Zentrum der Suite thematisiert, die natürlich gut gefüllt ist und nach Belieben erweitert werden kann. Zusammen mit den drei einzelnen Lampenobjekten, die über ihr an Rohrleitungen im Industriedesign angebracht schweben, bildet sie den Blickfang im für das gesamte Hotel so typischen Industrial Style.

Im grosszügigen Badezimmer findet der Gast ein gediegenes, farblich ruhig gehaltenes Ambiente, das von hellgrauen Fliesen in Betonoptik, einem weiss-glänzenden Fliesenspiegel und einem Waschtischunterschrank in dunklem Holz getragen wird. Über ihm verleiht ein imposanter, runder Spiegel dem Raum mit Dachschräge und grossem Fenster zusätzliche Weite. Die Einhebel-Waschtischarmatur der Kollektion AXOR Citterio E bringt mit seinen ausgewogenen Proportionen eine zeitlose Eleganz ins Bad und komplettiert in der Sonderoberfläche Brushed Black Chrome die warme Atmosphäre des Raums. Für ein sowohl optisches als auch funktionales Highlight, sorgt die AXOR Showerpipe designed by Front: Im typischen Industriedesign gehalten und in der Sonderoberfläche Brushed Black Chrome veredelt, greift sie das Kontrastthema zum traditionellen Schwarzwald im Duschbereich auf und bietet mit zwei Strahlarten und der Möglichkeit, zwischen Kopf- und Handbrause zu wechseln, faszinierende Wassererlebnisse. Komplettiert wird der markante Look der Armaturen und Brause in Sonderoberfläche von Accessoires, die ebenfalls in Brushed Black Chrome zum Einsatz kommen: Dem AXOR Universal Circular Accessories Rasierspiegel und dem AXOR Universal Accessories Handtuchhaken.

 

Quelle: Hansgrohe SE
Bilder: FRITZ Lauterbad for AXOR / Hansgrohe SE

About belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Das Designhotel FRITZ Lauterbad setzt auf AXOR Armaturen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.