DIY-Home-Accessoires: Kissen, Körbe oder textile Wandbilder stricken und häkeln

23.07.2018 |  Von  |  Accessoires, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
DIY-Home-Accessoires: Kissen, Körbe oder textile Wandbilder stricken und häkeln
Jetzt bewerten!

Ob Kissen, Körbe oder textile Wandbilder – neue Materialien machen es DIY-Fans leicht, Objekte mit besonderen Texturen zu schaffen.

Die neue Home-Kollektion der Initiative Handarbeit lädt DIY-Neulingen und –Profis dazu ein, individuelle Ideen für ihr Zuhause zu stricken und zu häkeln.



Ob Kissen, Körbe oder textile Wandbilder – neue Materialien machen es DIY-Fans leicht, Objekte mit besonderen Texturen zu schaffen. Die Palette reicht von Bändchengarnen in Lederoptik über Papiergarne bis hin zu Recycling-Baumwolle. Oft reicht es schon, diese Garne in einfachen Grundtechniken ohne aufwendige Muster zu verarbeiten, um tolle Effekte zu erzielen. So entstehen Accessoires, die als Pop-ups persönliche Akzente in schlicht gehaltene Einrichtungen bringen.



Die neue Home-Kollektion der Initiative Handarbeit lädt DIY-Neulingen und –Profis dazu ein, individuelle Ideen für ihr Zuhause zu stricken und zu häkeln. Perfekt für alle Einsteiger sind puristische Tischsets und Topflappen. Fortgeschrittene kommen bei Kissen mit ungewöhnlichen Garnkombinationen auf ihre Kosten. Alle Anleitungen zum Nacharbeiten unserer Modelle gibt es kostenlos zum Download unter initiative-handarbeit.de. Lassen Sie sich inspirieren!



Kissen – Gut kombiniert

Die besondere Textur des schwarz-weissen Häkelkissens entsteht durch das Zusammenspiel von drei verschiedenen Baumwollvarianten: Glanzgarn, Fransengarn und Bändchengarn werden zusammen verhäkelt und ergeben so eine ganz individuelle Haptik. Wichtig: Lieber etwas lockerer häkeln, damit die Materialien ihre Wirkung optimal entfalten können.

Sitzpouf- Geduldiges Papier

Auf Papier kann man schreiben. Oder sitzen – und das ziemlich gemütlich, wie der aus Papierbändchen gehäkelte Pouf beweist. Der Pouf ist ganz einfach nachzumachen: Gestartet wird mit der Sitzfläche, die wie ein runder Topflappen gehäkelt wird. Anschliessend wird ohne Zunahmen in Runden gearbeitet, so dass ein Zylinder entsteht.



Alle unter einer Decke

Sich einfach mal die Decke über den Kopf ziehen – warum eigentlich nicht? Vor allem, wenn es eine wunderschöne selbstgestrickte Decke ist. Unser Exemplar für den Sommer ist extraleicht und besteht aus einem modischen Fransengarn. Gestrickt wird ganz einfach im Wechsel kraus rechts und glatt rechts.

Tischsets – Keep it simple

Maschen anschlagen und einfach kraus rechts losstricken – fertig sind die neuen Tischsets. Für den ungewöhnlichen Look sorgt hier das Material, ein Bändchengarn im Leder-Look, das schön locker verstrickt wird. Das schnell und einfach zu strickende Projekt ist perfekt für alle Strick-Neulinge.

Topflappen –  Volle Konzentration

… auf das Wesentliche: Schlichtes Baumwollgarn und rechte Maschen sind die zwei Zutaten für die Topflappen. Plus ein Lederbändchen als Aufhänger. Mit diesem einfachen Rezept kommen selbst absolute Anfänger bestens zurecht – und das Ergebnis sieht garantiert toll aus!

 

Quelle: Initiative Handarbeit
Artikelbilder: © Nina Raasch / Initiative Handarbeit

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

DIY-Home-Accessoires: Kissen, Körbe oder textile Wandbilder stricken und häkeln

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.