Frühlingsgefühle in den vier Wänden – Interior-Profi von Dekoria gibt tolle Tipps

17.01.2018 |  Von  |  Inspirationen, News, Trends
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Frühlingsgefühle in den vier Wänden – Interior-Profi von Dekoria gibt tolle Tipps
Jetzt bewerten!

Der perfekte Detoxplan gegen Winter, Kälte und dunkle Tage? Den Frühling in die eigenen vier Wände bringen! Dabei ist ein guter Stoff die halbe Miete. Interior-Fans wissen, dass der richtige Teppich, Kissen oder gut gewählte Vorhänge jeden Raum komplett verändern können. Wie Deko-Fans aus dem Winterschlaf erwachen, verrät die Geschäftsführerin der Traditionsmarke Dekoria und Interior-Profi Katarzyna Kolenda.

Dafür muss die ganze Wohnung überhaupt nicht auf den Kopf gestellt werden. Bereits mit ein bis zwei Handgriffen blüht der Lenz.

Leichtigkeit bis in die letzte Faser – Vorhänge in Pastelltönen

Nach dem Dunkel folgt das Licht, das gilt auch für das eigene Wohnzimmer. Die grauen Gardinen weichen und stattdessen finden hellgrüne, blaue oder für die Puristen, weisse Vorhänge einen neuen Platz am Fenster. Wer es extravaganter mag: „Florale Muster und Motive sorgen für eine ordentliche Portion Springfeeling“, erklärt die Interior-Fachfrau. „Der grosse Trend in diesem Jahr sind zart und strukturiert verarbeitete Textilien. Von Stoffen aus Leinen und Leinmischsorten bis hin zu fröhlichen Dekor und Stickereien mit Naturmotiven“, so Kolenda.















Frühlingsfeeling in Kissenformat – Statt Jahressputz auf DIY-Kreationen setzen

Der Blickfang für jede Couch sind die Accessoires. Kissen bringen den nötigen warmen Faktor in den Raum. Dabei lautet der Geheimtipp der Expertin, auf gute Kombinationen zu setzen. „Ein Spiel aus Mustern, Farben und Texturen sorgen für eine frische Lebendigkeit in jeder Wohnung“, so Kolenda.

Dabei können nach dem obligatorischen Frühjahrsputz auch eigene Kissenkreationen entwickelt werden. Von den Klassikern mit Hippieflair im Batik oder Shibori-Stil bis hin zu Patchworkmustern – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. „Interior-Fans tauchen einfach ein schlichtes weisses Kissen in ihre persönliche Lieblingsfrühlingsfarbe ein. Im nächsten Schritt wird das Design zum Trocknen aufgehangen und schon können sie es sich auf ihrer eigenen Kreation gemütlich machen“, erklärt Dekoria-Geschäftsführerin Kolenda. Dabei sollten Interior-Designer in Spé darauf achten, dass sie bei der Stoffwahl auf Naturfaser setzen, „nur dann intensiviert sich die Farbaufnahme“, fasst Kolenda zusammen. Vom Bastelladen, um die Ecke, Onlineshops bis hin zu Drogeriemärkten gibt es bereits für wenig Geld Textilfärbepulver in allen Farbkonstellationen.

Springbreak auf dem Webteppich

Damit der Frühling nun in der kompletten Wohnung vorherrscht, fehlt noch ein letzter Deko-Tipp von der Dekoria-Geschäftsführerin: „Teppiche bringen Komfort in jedes Zimmer. Statt auf einen üppigen Flor oder reine Wolle zu setzen, heisst der Trend für 2018: flach gewebte Textilien.“ Auch hier gibt es eine Mischung aus leichten Pastelltönen und grünen Nuancen. „Wer eine schlichte Einrichtung hat, kann bei der Teppichwahl auch ein wenig mehr Farbe bekennen“, so Kolenda. Knallig grüne- oder abwechslungsreiche Muster, bringen eine frische Brise in die Wohnung.

 

Quelle: Dekoria
Bilderquelle: Dekoria

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Frühlingsgefühle in den vier Wänden – Interior-Profi von Dekoria gibt tolle Tipps

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.