Hecken und Sträucher rechtzeitig zurückschneiden – noch vor der Brutsaison

26.02.2018 |  Von  |  Garten, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Hecken und Sträucher rechtzeitig zurückschneiden – noch vor der Brutsaison
Jetzt bewerten!

Hecken und Sträucher soll man jetzt noch bis spätestens Mitte März zurückschneiden, danach beginnt die heikle Brutsaison der Vögel. Der Vorfrühling ist zudem eine gute Zeit, um einheimische Sträucher und Bäume zu setzen. Sie sind Lebensraum für viele Tiere.

Hecken müssen vor allem an Strassen und Trottoirs regelmässig zurückgeschnitten werden. Die beste Zeit dafür ist der Winter (November bis Ende Februar). BirdLife Schweiz ruft daher auf, die Gehölzpflege jetzt noch bis spätestens Mitte März durchzuführen. Danach beginnt die Brutzeit der Vögel, und die Tiere dürfen beim Nestbau und Brüten nicht mehr gestört werden.

Vielen Gartenbesitzern und Unterhaltsdiensten ist nicht bewusst, dass dies sogar gesetzlich geregelt ist. Ein kräftiger Rückschnitt (möglichst im Winter) verhindert, dass im Sommer nochmals geschnitten werden muss.

Wie Hecken und Sträucher optimal geschnitten und gepflegt werden, kann in einem Merkblatt von BirdLife Schweiz und der Vogelwarte Sempach nachgelesen werden. Zu finden ist dieses neben vielen weiteren Merkblättern und Anleitungen für mehr Natur in Dorf und Stadt unter www.birdlife.ch/bauen.

Eine wichtige Massnahme für mehr Natur rund ums Haus ist zudem das Pflanzen von einheimischen Sträuchern und Bäumen. Empfehlenswert sind etwa Weissdorn, Schwarzdorn, Kornelkirsche, Geissblatt, Pfaffenhütchen, Gemeiner Schneeball oder auch der Schwarze Holunder.

Diese Sträucher sind für Insekten oder Vögel viel wertvoller als exotische Sträucher, auf denen fast keine Insekten leben können – und sie sind genauso schön und attraktiv wie exotische Gewächse. Auch einheimische Bäume wie Salweide, Linde oder die Vogelbeere sind sehr wertvoll. Am besten setzt man einheimischen Sträucher und Bäume bis Mitte April.

Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Bosch Akku Heckenschere AHS 50-20 LI (Akku, Ladegerät, Karton, Schnittlänge 50cm, 20mm Messerabstand, 18 Volt System, 2,5 Ah)
  • Die Akku-Heckenschere AHS 50-20 LI - mobil und schnell Hecken schneiden
  • Sägefunktion: Spezielle Zähne an der Vorderseite des Messers schneiden problemlos Äste mit bis zu 25 mm Durchmesser
  • Schnitte entlang von Mauern und Boden dank Messerschutz möglich
  • Unterbrechungsfreies Schneiden dank Anti-Blockier-System
  • Lieferumfang: AHS 50-20 LI, Akku, Ladegerät, Karton (3165140830300)
AngebotBestseller Nr. 3
Bosch Akku-Gartenschere EasyPrune (USB Ladegerät, Softcase, 3,6 Volt, 1,5 Ah)
  • Die Easy Werkzeuge von Bosch - die handlichen Helfer, für alle kleinen Projekte
  • Schneiden ohne Kraftaufwand - der Elektromotor ermöglicht einfaches Schneiden von Ästen bis 25 mm Durchmesser
  • Die Stärke der elektrischen Unterstützung lässt sich flexibel auf drei Stufen einstellen
  • Kraftvoll und kabellos - bis zu 450 Schnitte mit nur einer Akkuladung
  • Lieferumfang: EasyPrune, Bosch USB-Lader, Bedienungsanleitung, Softcase (3165140870221)

 

Quelle: BirdLife Schweiz
Artikelbild: Ivan Smuk – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Hecken und Sträucher rechtzeitig zurückschneiden – noch vor der Brutsaison

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.