Möbelstücke und Accessoires, bei denen man auf keinen Fall sparen sollte

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Möbelstücke und Accessoires, bei denen man auf keinen Fall sparen sollte
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Eine Einrichtung soll nicht nur schick aussehen, sondern im Idealfall auch den Geldbeutel nicht zu stark belasten. Selbst wenn viele schöne Möbelstücke aus Designerhand aufgrund ihres Preises nur ein Traum bleiben, sollte bei einigen Utensilien und Möbeln auf keinen Fall gespart werden. Falls doch, kann das zu erheblichen Abstrichen in Qualität und Optik führen.

Hier sieht man den Preis auch

Ganz deutlich zeigen sich Unterschiede bei Lampen. Energiesparlampen mögen zwar die Energieefiizienz im Haushalt steigern und damit direkt Kosten sparen, andererseits sehen selbst die schicksten Möbel in dem fahlen Licht bestenfalls unterdurchschnittlich aus. Eine wesentlich lohnenswertere Alternative sind LEDs oder Halogenstrahler, auch wenn die in ihrer Anschaffung und im Verbrauch ein wenig mehr kosten. Das himmlische Licht hüllt Räume dafür in eine ganz natürliche Eleganz, unter deren Licht auch preiswerte Möbel plötzlich ausgesprochen exklusiv wirken.

Bei Accessoires trifft diese Regel im Umkehrschluss nicht zu. Dekoelemente können durchaus auch preiswert sein, wenn auf Kitsch und zu viel Plunder verzichtet wird. Hier zählt ganz klar Klasse statt Masse, denn mit billigen Dekoelementen überfüllte Räume wirken unaufgeräumt, überfüllt und machen einfach keinen guten Eindruck. Auf einem Flohmarkt kann man hingegen einige antike Stücke erhaschen, die zwar nichts wert sind, dafür aber viel Charakter ausstrahlen und perfekt mit anderen Elementen kombiniert werden können. An der Wand kann auch gespart werden, indem Familienfotos, schöne Postkarten oder hochwertige Drucke angebracht werden – all diese Elemente sind entweder eh vorhanden oder zumindest verhältnismässig günstig zu haben.

Sparpotential beim Sofa




Das Sofa gehört im Regelfall zu den teuersten Stücken einer Einrichtung. Das bedeutet aber nicht, dass nicht auch beim Kauf von einem Sofa erheblich gespart werden kann. Ein grosser Faktor im Preis ist der Bezug. Existiert das Sofa mit verschiedenen Bezügen, sollte beim Händler explizit nach Alternativen angefragt werden. Nicht selten kann ein anderer Bezug den Preis des Sofas schlagartig um 20 % reduzieren. Auch mögliche Beistellhocker und Erweiterungen sind vielleicht nicht unbedingt notwendig, wenn das Zimmer eher klein und der Geldbeutel schmal sind. Auch hier lohnt sich eine individuelle Konfiguration.




Mit ein wenig Geschick und Geduld kann ein Raum also eine ganz andere Wirkung erhalten, auch wenn das Budget begrenzt ist. Bei den oben erwähnten Elementen sollte aber auf gar keinen Fall gespart werden, da sich das negativ auf alle weiteren Einrichtungsstücke auswirken würde.

 

Oberstes Bild: © archideaphoto – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Möbelstücke und Accessoires, bei denen man auf keinen Fall sparen sollte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.