Neue Weihnachtsdekotrends

22.11.2021 |  Von  |  News, Trends

Es gibt neue Weihnachtsdekotrends, die sich durchsetzen werden und jährlich sicherlich wiederkommen. Wir stellen Ihnen einige davon vor – für noch mehr Weihnachtsfeeling in der Wohnung!

Von Jahr zu Jahr gibt es auch bei uns den Trend, immer mehr weihnachtlich zu schmücken und vor allem immer früher. Dieser Trend ist wahrlich nicht aufzuhalten – und warum auch?

Die Menschen geniessen die Zeit am Ende des Jahres, geniessen auch mal kitschige Deko, selbst wenn sie sonst eher nüchterne Typen sind und so gibt es auch immer mehr Weihnachtsdekotrends.

Weihnachten wird immer mehr zelebriert und ganz bewusst als Auszeit vom Stress des ganzen Jahres angesehen. Und diese Einstellung tut wirklich allen gut, denn, die Menschen sind in der Weihnachtszeit oft wirklich freundlicher zu ihren Mitmenschen, aufmerksamer und besinnen sich an gute alte Werte, vor allem an christliche Werte wie Nächstenliebe.

Der Trend den Fokus bereits im November auf Weihnachten zu richten, schadet also nicht. Vor allem haben so auch die Spätzünder, die sich jedes Jahr aufs Neue vom naherückenden Fest überrascht sehen, die Chance, es stressfreier anzugehen. Schmücken muss man im November natürlich noch nicht, aber man kann sondieren und planen, wie das Fest dieses Jahr aussehen soll, denn der Handel beginnt ja noch früher seine Weihnachtsdeko anzubieten.

Trendfarben für eine Saison muss man nicht mitmachen, kann man aber natürlich, besonders dann, wenn man eine Farbe besonders mag und genau weiss, dass die Deko noch öfter verwendet wird.

Weihnachten ist für viele auch eine Zeit der Magie und verzauberten Märchenwelt, daher haben Märchen und Märchenmotive in dieser Zeit auch Hochsaison.

Weihnachtsdekotrends mit Aussicht auf Bestand

Wir stellen nun einige Weihnachtstrends vor, die sich garantiert die nächsten Jahre noch halten werden, die man also ruhig mitmachen kann!

Trend 1: Weihnachtsvorhänge

Zunächst denkt man noch, „wie verrückt“, die Vorhänge sollen jetzt auch schon weihnachtlich sein? Aber dann ist schon der nächste Gedanke: „Warum eigentlich nicht?“ Weihnachtsvorhänge kosten nicht die Welt, sind schnell angebracht und können ruhig 2 Monate im Jahr hängen. Es lohnt sich also doch, oder?

Natürlich wäre es übertrieben, jedes Zimmer damit auszustatten, aber das Wohnzimmer geht schon! Es gibt Weihnachtsvorhänge für die Balkon- und Terrassentüre, die einen ganzen Weihnachtsbaum abbilden, ein lustiger Gag, der vielleicht sogar den Baum ersetzen kann. Es gibt beleuchtete Vorhänge mit kleinen LEDs und welche mit wirklich wunderschönen Fotomotiven.

Kitschig ist also anders! Für ein weihnachtliches Rundumfeeling sind Weihnachtsvorhänge eine tolle Idee, vorausgesetzt man kombiniert sie geschmackvoll mit der restlichen Einrichtung und dem restlichen Weihnachtsschmuck. Wer ein richtiger Dekomuffel ist, der kann sich auch einfach nur diese Vorhänge kaufen, etwas Beleuchtung und Kerzen dazu – fertig! Man spart sich den Aufwand mit der Deko und es ist trotzdem weihnachtlich – daher ist dies auch eine lustige Geschenkidee.

Trend 2: Badvorleger mit Weihnachtsmotiv

Kaum sieht man sie, fragt man sich auch schon, warum niemand bereits vorher darauf gekommen ist? Es ist doch naheliegend, dass es im Bad kuschelige hübsche Dusch- und WC-Vorleger mit weihnachtlichen Motiven geben darf, wenn man so richtig Weihnachtsfan ist. Auch diese kann man ja viele Wochen nutzen und hat jeden Tag Freude daran.

Kinder und Erwachsene haben jedenfalls recht viel Spass mit dem neuen Trend und kommen so besser gelaunt morgens aus dem Bad.

Trend 3: Weihnachtsbettwäsche

Der Trend ist natürlich nicht mehr neu, aber er setzt sich immer mehr durch! Wenn man mal so richtig überlegt, braucht eigentlich jeder, der Weihnachten liebt und feiert, auch eine Weihnachtsbettwäsche, die in der Adventszeit genutzt wird. Am besten schön weich aus Fleece und mit süssen oder schicken Motiven.

Kitschig muss auch sie nicht sein, es gibt nordische Muster nur mit Schneesternen und vielleicht angedeuteten Elchen und es gibt ganze Weihnachtslandschaften gemalt oder als Fotomotiv. Einfach für jeden Geschmack das Richtige.


Bettwäsche mit weihnachtlichen Motiven (Bild: sylwia_sylvia_sylwia – shutterstock.com)


Trend 4: Ugly Weihnachtspullover

Der Trend kommt aus den USA und setzt sich immer mehr durch. Die Weihnachtszeit mit all ihren Festen und Treffen ist die richtige Zeit, für richtig kitschige und gerne auch geschmacklose Weihnachtspullover!

Es dürfen knallige Farben drauf sein, Weihnachtsmotive, gerne übergross und die Pullover müssen auffallen. Natürlich kann auch jeder zum schicken, dezenten Weihnachtspullover greifen – diese gibt es auch!

Die ugly Weihnachtspullover sind etwas für die Spassvögel und sie muntern jede Weihnachtsfeier auf. Witzig sind sie auch als Geschenk für die Belegschaft, die dann gesammelt darin feiern muss.


Weihnachtspullover, gerne kitschig und bunt. (Bild: sylwia_sylvia_sylwia – shutterstock.com)


Trend 4 : Miniatur Winterlandschaften

Die gute alte Eisenbahn wurde von den Miniatur Winterlandschaften abgelöst. Es gibt eine riesen Auswahl diverser Marken wie Lemax oder Luville, die kleine Häuser, Fahrgeschäfte, Landschaften, Bäume und Figuren herstellen. Mit diesen kann sich jeder Fan seine ganz eigene Weihnachtswelt zusammenstellen und kreativ werden.

Wo genau dieser Trend herkommt, ist nicht ganz klar. Tatsache aber ist: In Holland hat der Fan die besten und grössten Einkaufsmöglichkeiten dafür, denn dort gibt es viele Gartenbaumärkte, die selbst grosse Arreale mit den kleinen Figuren ausbauen und die Besucher damit begeistern.



Trend 5: Künstliche Kerzen

Sie setzen sich immer mehr durch: Kerzen aus Echtwachs mit LEDs ausgestattet, die flackern wie echtes Kerzenlicht. Auch wenn wohl wirklich jeder echten Kerzenschein bevorzugt, die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen: Es kann nichts passieren! Die Kerzen müssen nicht beaufsichtig werden und es gibt keine Russbildung.

Der Trend geht zu immer echter aussehenden LED Kerzen, die genau das schöne warme Licht der echten zaubern und genauso flackern mit einer kleinen Flamme.


Kerzen mit Kunstflammen (Bild: OlegDoroshin – shutterstock.com)


Trend 6: Künstliche Bäume und Kränze

Es gibt für beide Seiten Pro und Kontra: Echte Weihnachtsbäume oder künstliche. Tatsache ist: Die Künstlichen sind mittlerweile sehr beliebt und haben eben auch ihre Vorteile. Zu den künstlichen Bäume kommen immer mehr künstliche Adventskränze und Dekoelemente mit künstlichen Zweigen.

Da diese Produkte immer echter und damit schöner aussehen, gibt es immer mehr Fans, die lange Zeit an echten Zweigen festhielten, dann sich aber halt doch für die weniger aufwendige Variante entscheiden. Künstliche Zweige nadeln halt nicht, können nicht brennen und man muss sie nicht jedes Jahr selbst kaufen.

Grosser Nachteil der künstlichen Zweige und Bäume: Der Tannenduft fehlt!


Künstliche Adventskränze haben auch ihren Reiz und sind ungefährlicher. (Bild: Von Aliona Kul – shutterstock.com)


Trend 7: Grosse, umfangreiche Adventskalender

Auch dieser Trend setzt sich immer mehr durch: Riesengrosse, üppige Adventskalender! Vorbei ist die Zeit der kleinen Schokotäfelchen oder Pralinen – immer mehr wollen richtig was haben von der Adventszeit und beglücken sich gerne gegenseitig schon vorher. Dabei hat man mittlerweile die Wahl aus vielerlei fertig befüllten Kalendern bekannter Marken. Oder man füllt selbst.

Es gibt wirklich für jeden Geschmack und Bedarf einen passenden Adventskalender: Für Biofans gibt 24 x Biokekse und Nahrungsmittel zum Kosten. Für Beautyfans Kalender mit 24 neuen Produkten zum Ausprobieren. Für Bierfans 24 Sorten Bier und vieles mehr. Neu ist, dass die Kalender ruhig richtig gross sein dürfen.

Wenn man schon jeden Tag eine Freude haben will, dann sollen es auch Sachen sein, die man wirklich braucht bzw. ausprobieren möchte. Daher wird es sich immer mehr durchsetzen, dass auch grosse Produkte in den Kalendern zu finden sind. Übertrieben teuer müssen sie deswegen natürlich nicht sein. Sie haben immer noch die Funktion, die Vorfreude aufs Fest zu steigern.


Adventskalender dürfen ruhig gross und umfangreich sein. (Bild: Aliona Kul – shutterstock.com)


 

Titelbild: Aliona Kul – shutterstock.com

About J. Florence Pompe

J. Florence Pompe hat Germanistik und Pädagogik studiert und ist seit 2010 hauptberufliche Texterin. Spezialisiert auf die Themen Mode und Schmuck, führt sie zu diesen Themen mit viel Freude eigene Blogs, auch in Gemeinschaft mit anderen Autorinnen. Da sie Erfahrung im Schneidern von passgenauer Kleidung hat, kennt sie sich gut mit Stoffen, Schnitten und sorgfältiger Verarbeitung von Modeartikeln aus!


Ihr Kommentar zu:

Neue Weihnachtsdekotrends

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.