Rehau: Wohnraum clever nutzen – Möbelstück wird zur Bedienoberfläche

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rehau: Wohnraum clever nutzen – Möbelstück wird zur Bedienoberfläche
Jetzt bewerten!

Wenn im Januar die imm cologne stattfindet, wird ein zentrales Thema die effiziente Nutzung von Wohnraum sein. Gerade in Metropolen wird Wohnraum knapper und teurer. Dieser Umstand bedingt einen der Megatrends, der auch die Arbeit von REHAU beeinflusst. Wie können Einrichtungsgegenstände gestaltet werden, um sich möglichst clever in den Raum zu integrieren?

Gemeinsam mit dem Möbelhersteller Röhr-Bush wurde für die Sonderausstellung der Initiative „Let´s be smart“ ein Mikro-Apartment entworfen, das sich der Fragestellung optimaler Raumnutzung widmet. REHAU steuert zu dem innovativen Raumkonzept eine intelligente Steuerungstechnik bei.

Die Idee von SMART SENSE ist so einfach wie bestechend: Das Möbelstück wird zur Bedienoberfläche. Ermöglicht wird dies durch ein berührungsempfindliches Polymerprofil, das in vollkommen unterschiedlichen Anwendungsbereichen zum Einsatz kommen kann.

SMART SENSE ist so gestaltet, dass der Sensor in ein Endlosprofil integriert ist und so von jeder Position ausgelöst werden kann. Auf dieser Basis setzt die Neuentwicklung Massstäbe – nicht nur für Möbelhersteller, wie Röhr-Bush, sondern auch für Architekten und Raumausstatter. Unterstützt wird die Flexibilität durch das Design, das sich unsichtbar in die Umgebung einfügt, da es direkt in das Möbelstück integriert werden kann.

Was mit dem Sensor geregelt wird, ist dabei (fast) grenzenlos. Es kann das Licht sein, eine Stereoanlage, die Höhe der Arbeitsplatte – die Geräte werden systemunabhängig angesteuert. Für den Benutzer ist SMART SENSE ohne Lernprozess einsetzbar. Die durch Touchscreens gewohnte Wischbewegung ermöglicht eine intuitive, extrem komfortable Steuerung der Geräte. Und Platz wird ebenfalls gespart: Schalterflächen entfallen, nicht genutzte Flächen werden mit Funktionalität versehen.

Drei beispielhafte Anwendungsszenarien

Das Mikro-Apartment, das auf der imm cologne 2018 zu sehen sein wird, zeigt, wie Lebensraum komfortabel auf nur 20 Quadratmetern gestaltet werden kann. Ausstattungselemente sind neben Möbeln von Röhr-Bush die REHAU-Produkte RAUVISIO crystal mirror und RAUVISIO crystal magnetic, als Designelement in Form einer Garderobe zusammen verbaut. Das Touch-Profil SMART SENSE wird beispielhaft in folgenden Anwendungsszenarien des Mikro-Apartments eingesetzt: zur Höhenverstellbarkeit bei Tischen, zur Lichtregelung und zur Steuerung des Lattenrosts in der Bettanlage.



Wie eine Wohnung ein Zuhause wird
  • Stefanie Luxat
  • Herausgeber: Callwey
  • Auflage Nr. 3 (25.01.2016)
  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Smarte Sensorik in Küche und Schlafzimmer

In Mikro-Apartments ist es oftmals schwierig, eine Küchenzeile mit ausreichendem und angenehm dimensioniertem Arbeitsbereich einzubauen. Wer platzsparend einrichten will, dabei aber nicht auf Komfort verzichten möchte, muss neue Wege gehen.

In dem Mikro-Apartment hat man den Esstisch mit einer Doppelfunktion versehen. Er ist einerseits Esstisch, verlängert andererseits die Arbeitsfläche. Das REHAU-Profil ist unsichtbar unter dem Tisch montiert und dient der Bedienung der höhenverstellbaren Tischbeine. So kann der Tisch von jeder Seite in der Höhe verstellt werden und lässt dabei das elegante Design der Küche und des Esstisches unberührt. Eine weitere Herausforderung in den Küchen von kleinen Apartments ist die Lichtgestaltung. Oftmals werden Küchenzeilen im fensterlosen Eingangsbereich eingeplant. Damit dennoch genug Licht im Arbeitsbereich der Küche vorhanden ist, bietet sich eine LED-Beleuchtung an den Oberschränken an.

Diese wird bequem durch Wischbewegungen auf dem am Oberschrank angebrachten SMART-SENSE-Profil gesteuert. Das Licht kann an- und ausgeschaltet und sogar gedimmt werden. Eine Lichtsteuerung ist auch im Schlafbereich vorgesehen. Nachts stehen Menschen auf, um sich zum Beispiel ins Bad oder in die Küche zu begeben.

Hier wird kein helles Licht benötigt, eine schwache Beleuchtung unter dem Bett reicht, um sicher das Ziel zu erreichen. Da am Bett oftmals keine Schalter vorgesehen sind oder sie – wenn vorhanden – in der Dunkelheit schwer zu finden sind, wurde für das Apartment ein Touch-Profil direkt in der Front der Nachtkonsole vorgesehen. Das Bett selbst ist ebenfalls steuerbar: Ein elektrisch verstellbarer Lattenrost ist komfortabel.

Über den Komfortaspekt hinaus ist er gerade für ältere Bewohner oder Menschen mit Wirbelsäulenproblemen ein unverzichtbarer Bestandteil für eine entspannte Nachtruhe. Dank SMART SENSE erfolgt die Steuerung direkt von der Bettkante. Das Ertasten des richtigen Schalters auf der Fernbedienung gehört dabei der Vergangenheit an: Per Wischbewegung lässt sich der elektrisch verstellbare Lattenrost individuell einstellen.


Glücklich wohnen? Lässt sich einrichten.: In neun Schritten zum ganz persönlichen Wohlfühlzuhause
  • Katrin Täubig
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 150 Seiten

 

Quelle: Goos Communication
Artikelbild: © Rehau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Rehau: Wohnraum clever nutzen – Möbelstück wird zur Bedienoberfläche

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.