Sofa oder Polstergruppe – welche Postermöbel sind richtig für mich?

17.07.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sofa oder Polstergruppe – welche Postermöbel sind richtig für mich?
Jetzt bewerten!

Bei der Einrichtung eines Wohnzimmers gehört die Wahl der Polstermöbel oft zu den schwierigsten Entscheidungen. So muss man nicht nur überlegen, ob man sich für ein einzelnes Sofa oder eine Polstergruppe entscheidet, sondern auch das passende Design für das Wohnzimmer finden. Darüber hinaus sollten die gekauften Möbel auch qualitativ überzeugen, was die Suche zusätzlich erschwert.

Das richtige Sofa für das Wohnzimmer

Unabhängig davon, ob man sich für oder gegen eine Polstergruppe entscheidet: Das Sofa stellt in jedem Falle das wichtigste Möbelstück dar. In der Regel werden die Sessel optisch passend zum Sofa gekauft und nicht umgekehrt. Daher gilt es zunächst, das richtige Sofa zu finden.

Bei der Auswahl muss sich der Käufer zum einen hinsichtlich des Materials entscheiden. Stoffbezüge haben den Vorteil, dass es eine breite Auswahl gibt und sie in vielen verschiedenen Designs auf dem Markt zu finden sind. Besonders beliebt sind aber auch Ledersofas, da sie sich unter anderem an die Körpertemperatur anpassen. Allerdings muss man bei Leder mit mehr Pflegeaufwand rechnen, denn Flüssigkeiten können schnell einziehen, was zu unschönen Flecken führt.


Polstermöbel dürfen ruhig ausgefallen sein. (Bild: © Avanne Troar - Fotolia.com)

Polstermöbel dürfen ruhig ausgefallen sein. (Bild: © Avanne Troar – Fotolia.com)


Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl der Polstermöbel ist die Funktionalität. Soll das Sofa allein zum Sitzen genutzt werden, oder wird eventuell ein Schlafsofa gewünscht? Des Weiteren spielt es natürlich immer eine Rolle, für wie viele Personen ein Sofa gekauft wird. Eine gute Alternative sind dabei oftmals Eck-Sofas. Diese bieten Platz für eine grössere Gruppe an Personen und lassen sich meist auch in eine bequeme Schlafmöglichkeit umwandeln.

Polstergruppe als Alternative

Oftmals ist ein Sofa jedoch nicht die einzige Sitzgelegenheit im Wohnzimmer. Neben einem Esstisch gibt es in vielen Fällen auch Sessel, um ein ansprechendes Gesamtbild zu erreichen. Eine Polstergruppe bietet den Vorteil, dass alle Möbelstücke bereits optisch aufeinander abgestimmt wurden. Ein Sessel, der nicht zum gekauften Sofa passt, sticht heraus und kann das sorgfältig geplante Gesamtbild doch erheblich stören.


 


Qualitativ sollte man sich gerade beim Kauf einer Polstergruppe genau informieren. Da gleich mehrere Stücke der gleichen Sorte gekauft werden, wäre es mehr als schade, wenn sich die Polstermöbel dann als qualitativ schlecht herausstellen. Dabei gibt es allerdings die Schwierigkeit, dass für den Laien Qualität meist gar nicht erkennbar ist. Ein gutes Design kann über Fehler einfach hinwegtäuschen. Aus diesem Grund ist es wichtig, vor dem Kauf möglichst viele Informationen zu sammeln. Neben einer Beratung im Geschäft hilft auch das Internet weiter, wo man sich auf Basis vieler Erfahrungen und Testberichte ein gutes Gesamtbild verschaffen kann.

 

Oberstes Bild: © crimson – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Sofa oder Polstergruppe – welche Postermöbel sind richtig für mich?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.