Der Bauhaus-Stil als Vorbild für das moderne Design

08.09.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Der Bauhaus-Stil als Vorbild für das moderne Design
Jetzt bewerten!

Wer klassische, zeitlose und stilvolle Möbel liebt, der kommt an dem berühmten Bauhaus-Stil nicht vorbei. Die Bauhaus-Epoche entstand 1919 in Weimar und erfüllt bis heute noch bei vielen Liebhabern des modernen Designs eine Vorbildfunktion. Schnörkellose Formen und Linien in Kombination mit klaren Farben zeichnen die klassischen Möbelkonstruktionen dieser Epoche aus. Bei vielen Designern und Architekten besitzt der Bauhaus-Stil schon jetzt einen ikonenhaften Charakter, da selten eine Stilrichtung so lange das Möbeldesign prägnant dominiert hat.

Unter dem Namen Bauhaus wurde im Jahr 1919 von Walter Gropius eine Kunstgewerbeschule in Weimar gegründet. Die Philosophie der Schule bestand darin, dass die Bereiche Architektur, Technik, Kunst und Handwerk bei der Gestaltung der einzelnen Objekte alle zusammen berücksichtigt werden sollten. Als Dozenten fungierten die inzwischen weltweit bekannten Künstler, Designer und Architekten Paul Klee, Wassily Kandinsky oder Mies van der Rohe, die selbst mit grossartigen Entwürfen und Werken den Bauhaus-Stil entscheidend mitgeprägt haben.



Der Bauhaus-Stil besteht aus schlichter Eleganz, die gepaart mit einer ästhetischen Funktionalität und einem absoluten Minimalismus wahre Design-Meisterwerke hervorgebracht hat. Für die damalige Zeit galten die grossartigen Ideen der Dozenten schon als revolutionär, da die neuen, futuristischen Formen ein totaler Gegensatz zu den herkömmlichen Möbeldesigns waren. Der damalige Jugendstil wirkte eher klassisch traditionell und der sogenannte Historismus eher prunkvoll und pompös. Der Bauhaus-Stil konnte sich nicht nur im Möbeldesign bewähren, sondern setzte sich auch in den Bereichen Grafik und Fotografie, Textildesign und in der Malerei durch.

Der „Barcelona-Sessel“ von Mies van der Rohe

Eines der bekanntesten Sitzmöbel aus der Bauhaus-Epoche ist der sogenannte Barcelona-Sessel, den Mies van der Rohe für die im Jahr 1929 in Barcelona stattfindende Weltausstellung entworfen hatte. Dieser elegante Sessel mit seinen fliessenden Formen ist bis heute ein repräsentatives Meisterwerk des Möbeldesigns, das besonders in anspruchsvoll eingerichteten Wohnräumen oder im eleganten Büro bestens zur Geltung kommt.

Der „Wassily-Stuhl“ von Marcel Breuer

Der Wassily-Stuhl oder auch Stahlclubsessel B3 wurde von Marcel Breuer im Jahr 1925 in der Bauhaus-Schule in Dessau kreiert. Dieser Klassiker war eines der ersten Stahlrohrmöbel. Der für die damalige Zeit schon legendäre futuristische Stil dient bis heute als Vorbild bei vielen Entwürfen und neuen Formgebungen der Designer.



 

Oberstes Bild: © Claudio Divizia – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Der Bauhaus-Stil als Vorbild für das moderne Design

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.