Rollcontainer im heimischen Arbeitszimmer

17.07.2014 |  Von  |  Büro
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Rollcontainer im heimischen Arbeitszimmer
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das Kleinbüro gehört in immer mehr Wohnungen zum Standard. Genutzt wird dieser meist kleinere Arbeitsbereich für das Erledigen von auf der Arbeit liegengebliebenen Aufgaben genauso wie für die Erledigung der privaten Post und für andere Schreibarbeiten. Mancher Freiberufler verzichtet sogar auf rein betrieblich genutzte Räume und erledigt seine Schreibarbeit gern ausschliesslich im Home Office.

Da in der eigenen Wohnung für das Einrichten eines Büroarbeitsplatzes oftmals nur wenig Platz zur Verfügung steht, kommt es hier auf eine durchdachte Gestaltung und Möblierung an. Dabei muss auch der Ausstattung mit Schränken und Kleinmöbeln eine besondere Beachtung zugemessen werden, damit das Home Office letztlich wegen wuchtiger Schränke und Regale nicht zum dominierenden Bereich in der Wohnung wird. Eine gute Möglichkeit zum platzsparenden und zugleich griffbereiten Aufbewahren von Arbeitsmaterialien und Dokumenten sind die Rollcontainer.



Der Schrank unter dem Schreibtisch

Rollcontainer sind grundsätzlich mit kleinen Beistellschränken zu vergleichen. Auf relativ geringem Raum wird in unterschiedlichen Ausführungen eine überschaubare Menge an Stauraum zur Verfügung gestellt. Das Besondere an diesen kleinen Schränkchen ist die Ausstattung mit Rollen. Daher auch die Bezeichnung Rollcontainer. Das macht die kompakten Büromöbel wendig, vielseitig einsetzbar und komfortabel.

Meist werden ein bis zwei Rollcontainer direkt unter dem Schreibtisch platziert. Die Ausstattung der kleinen Büroschränke erlaubt eine griffbereite Aufbewahrung von Schreibgeräten, Utensilien, Materialien, Ordnern und Dokumenten. Was in einem Rollcontainer aufbewahrt werden kann, hängt entscheidend von der Ausstattung und Innenteilung der Rollcontainer ab.

In jedem Fall aber sind die Schränkchen gut dafür geeignet, durch die Aufbewahrung von unterschiedlichsten Büromaterialien Platz auf dem Schreibtisch zu schaffen. Die dezente Anordnung direkt unter dem Schreibtisch spart darüber hinaus Platz. Das ist auch der entscheidende Vorteil der Rollcontainer.



Design passend zur Büroeinrichtung

Rollcontainer gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Designs. Vom klaren Büroweiss bis hin zu Optiken in Holznachbildungen lassen sich die kleinen Schränkchen in nahezu jedes gestalterische Ambiente unkompliziert einordnen. Zu vielen Schreibtischen gibt es die passenden Rollcontainer gleich mit dazu. Hier informieren Sie sich am besten im einschlägigen Detailhandel oder bei spezialisierten Anbietern im Internet.





Schreibtisch aus Glas. (Bild: Kamyshko / Shutterstock.com)

Schreibtisch aus Glas. (Bild: Kamyshko / Shutterstock.com)

Anspruchsvoller wird die Entscheidung dann, wenn Sie sich beispielsweise für einen Schreibtisch aus einer Kombination von Glas und Metall entschieden haben. Dann kann der Rollcontainer vielleicht auch in einer passenden Metalloptik glänzen oder sollte sich in der Optik zumindest an den anderen Schränken und Regalen im Arbeitsbereich orientieren.



Wer es auch im Bürobereich etwas gemütlicher haben will, entscheidet sich für Büromöbel und Rollcontainer in einer wohnlichen Holzoptik. Übrigens gibt es die kleinen Rollcontainer oftmals auch aus unbehandeltem Massivholz. Dann kann die farbliche Gestaltung mit passenden Holzlasuren oder Lacken auch in Eigenregie erfolgen.

Der Rollcontainer im vielseitigen Einsatz

Die kleinen Rollcontainer müssen übrigens nicht immer unter dem Schreibtisch „versteckt“ werden. Besonders im kleineren Home Office können die kleinen Schränkchen auch zusätzliche Funktionen übernehmen. So kann der Rollcontainer in der Nähe eines Fensters aufgestellt auch als passender Platz für dekorative Grünpflanzen oder andere schmückende Details dienen. Richtig praktisch wird der Rollcontainer dann, wenn er mit einem einfachen Sitzkissen ausgestattet wird und so als zusätzliche Sitzmöglichkeit dienen kann. Das geht übrigens auch dann, wenn der Rollcontainer seinen Stammplatz unter dem Schreibtisch hat. Schnell hervorgerollt und ein Kissen aufgelegt bietet er dann Platz für so manchen Gast, für den gerade kein eigener Besucherstuhl zur Verfügung steht.

Darüber hinaus sind natürlich auch andere Nutzungsmöglichkeiten für die vielen unterschiedlichen Rollcontainer denkbar. Farbenfroh gestaltete Rollschränkchen passen auch gut in das Kinderzimmer und können dort für das Aufbewahren von Schulsachen oder Spielzeug genutzt werden. Findige Einrichter integrieren die Rollcontainer auch gern in ausreichend grosszügig gestaltete Regale. Und wer auf zwei Rollcontainern eine Arbeitsplatte auflegt, schafft sich damit zusätzliche Ablagemöglichkeiten, ohne einen extra Tisch oder ein zusätzliches Regal anschaffen zu müssen.

Deutlich wird, dass ein oder mehrere der praktischen Rollcontainer durchaus zu den sinnvollen Möbeln im Home Office gehören dürften und mit einer Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten auch über die reine Verwendung als Schreibtischschrank hinaus überzeugen.

Praxistipp: Wenn Sie noch kleine Schränkchen zu Hause haben, von denen Sie sich nicht trennen wollen, die aber doch eher ungenutzt in den Ecken oder auf dem Speicher stehen, dann bauen Sie diese doch einfach zum Rollcontainer um. Dafür reicht es meist aus, die original vorhandenen Füsse zu entfernen und Rollen anzubringen. Solche Rollen zum Selbstanbau gibt es in jedem gut ausgestatteten Baumarkt und selbst in so manchem Möbelhaus sind diese Möbelrollen zu haben. So können Sie aus Ihrem alten, aber geliebten Nachtschränkchen vielleicht auch mit wenigen Handgriffen einen schönen und praktischen Rollcontainer basteln, der sich nicht nur im Heimbüro sehr vielseitig einsetzen lässt.



 

Oberstes Bild: © terekhov igor – Shutterstock.com

Über Olaf Hoffmann

Olaf Hoffmann ist der kreative und führende Kopf hinter dem Unternehmen Geradeaus...die Berater.
Neben der Beratertätigkeit für kleine und mittlere Unternehmen und Privatpersonen in Veränderungssituationen ist Olaf Hoffmann aktiv in der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
Als Autor für zahlreiche Blogs und Webauftritte brilliert er mit einer oftmals bestechenden Klarheit oder einer verspielt ironisch bis sarkastischen Ader. Ob Sachtext, Blogbeitrag oder beschreibender Inhalt - die Arbeiten des Autors Olaf Hoffmann bereichern seit 2008 in vielfältigen Formen das deutschsprachige Internet.


Ihr Kommentar zu:

Rollcontainer im heimischen Arbeitszimmer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.