Vom Wohnzimmer zum Wohlfühlzimmer

25.01.2016 |  Von  |  Wohnzimmer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Vom Wohnzimmer zum Wohlfühlzimmer
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Gerade in den Wintermonaten hält man sich wetterbedingt vermehrt in der Wohnung auf. Gesellige Abende in trauter Runde mit Freunden oder Familie können einem die lange, dunkle Jahreszeit aber auch versüssen.

Eine gemütliche Sitzecke ist dabei unerlässlich, denn schliesslich sollen sich die Gäste wohlfühlen. Ein Sitzmöbel sollte seinen Zweck erfüllen, indem der Komfort immer noch an oberster Stelle steht und keinesfalls dem innovativen Stil zum Opfer fallen darf.

Ein Möbel aus PVC oder Metall lädt nicht gerade zum Verweilen ein… falls es aber nicht anders möglich ist, sollte es zumindest mit einem bequemen Kissen ausgestattet werden. Denn neben dem Komfort, den eine weiche Unterlage bietet, hält sie im Winter auch warm.


Ein Kaminofen schafft Wohlfühlatmosphäre und eine intime Stimmung. (Bild: Breadmaker – Shutterstock.com)

Ein Kaminofen schafft Wohlfühlatmosphäre und eine intime Stimmung. (Bild: Breadmaker – Shutterstock.com)


Entscheidend für einen kommunikativen Abend ist der uneingeschränkte Blickkontakt untereinander. Die beliebtesten Sitz-Anordnungen sind daher das „L“ und das „U“. Sie begünstigen Unterhaltungen, da sich niemand ausgeschlossen fühlt.

Nach Möglichkeit sollte eine geschlossene Sitzlandschaft vermieden werden, da dies schnell bedrückend wirken kann. Im Idealfall, und wenn man über genügend Platz im Wohnzimmer verfügt, kann man sich eine extra Fernsehecke anschaffen. Im Gesprächsbereich hat ein TV-Gerät nämlich nichts verloren, da Fernsehen und gleichzeitig Unterhaltungen führen selten möglich ist. Falls eine räumliche Trennung nicht möglich ist, sollte das Gerät auf jeden Fall ausgeschaltet bleiben.

Ein Kaminofen schafft Wohlfühlatmosphäre und eine intime Stimmung. Platzieren Sie ihn so, dass man ihn aus jeder Ecke des Raumes sehen kann. So spürt man die Wärme nicht nur, sondern man sieht sie auch in den roten und orangenen Flammen. Diese Farben wirken sehr anregend und fröhlich.

Weitere Accessoires wie Kissen, Seitenschals, Tischdecken oder Kerze dürfen gerne auch in warmen Tönen gehalten werden, sollten jedoch immer im Kontrast zu einem eher nüchternen Farbton, z.B. einem beigen Sofamöbel stehen. Eine schicke Bar für Spirituosen und weitere Getränke in Reichweite zur Bewirtung des Besuches optimiert ein gästefreundliches Wohnzimmer.



Fehlen nur noch grüne Akzente – denn selbstverständlich braucht jedes Zimmer auch lebendige Pflanzen, welche für ausreichend Feuchtigkeit und Sauerstoff sorgen. Gut platziert und niemals im Weg sorgen die grünen Freunde für das perfekte Raumklima und schaffen ein tolles Wohlfühl-Ambiente. Damit steht langen, gemütlichen Winterabenden in geselliger Runde nichts mehr im Wege.

 

Artikel von: livingpress.de / estiloyhogar.com
Artikelbild:  © dotshock – Shutterstock.com

Über Natalia Muler

Ich schreibe, seit ich schreiben kann, und reise, seit ich den Reisepass besitze. Momentan lebe ich im sonnigen Spanien und arbeite in der Modebranche, was auch oft mit Reisen verbunden ist, worüber ich dann gerne auf den Portalen von belmedia.ch berichte. Der christliche Glaube ist das Fundament meines Lebens; harmonisches Familienleben, Kindererziehung, gute Freundschaften und Naturverbundenheit sind meine grössten Prioritäten; Reisen und fremde Kulturen erleben meine Leidenschaft; Backen und Naturkosmetik meine Hobbys und immer 5 Minuten zu spät kommen meine Schwäche.



Ihr Kommentar zu:

Vom Wohnzimmer zum Wohlfühlzimmer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.